Stadt­wer­ke-Extra-Ser­vice für Bam­ber­ger Ver­bund­pass-Kun­den

Eine Woche vor dem Start ins neue Schul­jahr haben sich in Bam­berg über 1.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler noch nicht um ihren neu­en VGN-Ver­bund­pass geküm­mert. Damit bei ihnen der Schul­be­ginn nicht am feh­len­den ÖPNV-Ticket schei­tert, erin­nern die Stadt­wer­ke dar­an, hier­für am besten noch heu­te einen Ter­min beim Kun­den­ser­vice im Rat­haus am ZOB aus­zu­ma­chen. Am Frei­tag, 4. Sep­tem­ber, ist der per­sön­li­che Ser­vice aus­schließ­lich für Ver­bund­pass-Kun­den geöff­net. Für Kun­den aller ande­ren Spar­ten steht an die­sem Tag nur der tele­fo­ni­sche Kun­den­ser­vice unter der Ruf­num­mer 0951 77–4900 zur Ver­fü­gung.

Zum Feri­en­en­de bil­den sich tra­di­tio­nell beim Kun­den­ser­vice der Stadt­wer­ke lan­ge War­te­schlan­gen – weil vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler „auf den letz­ten Drücker“ ihren Ver­bund­pass abho­len. In die­sem Jahr wird die Situa­ti­on durch die coro­nabe­ding­ten Zugangs­re­ge­lun­gen zum Rat­haus am ZOB ver­schärft: Nur wer online einen Ter­min aus­ge­macht hat, kann den Ver­bund­pass abho­len.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen die Bestel­lung ihres Ver­bund­pas­ses über www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​s​e​r​v​ice vor­neh­men. Hier kön­nen Sie den Bestell­schein down­loa­den und einen Abhol­ter­min ver­ein­ba­ren.

Ein­schrän­kun­gen auch am Kas­sen­au­to­ma­ten

Aus tech­ni­schen Grün­den steht vom Frei­tag, 4. Sep­tem­ber, bis zum Sonn­tag, 6. Sep­tem­ber, der Kas­sen­au­to­mat für Bar­ein­zah­lun­gen nicht zur Ver­fü­gung. Die Stadt­wer­ke emp­feh­len ihren Kun­den, ein SEPA-Last­schrift­man­dat zu ertei­len.