PV-Anla­ge für Rat­haus Ecken­tal

PV-Anlage für Rathaus Eckental. Bürgermeisterin Ilse Dölle und Willi Harhammer (r.)

PV-Anla­ge für Rat­haus Ecken­tal. Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le und Wil­li Har­ham­mer (r.)

Der Markt Ecken­tal, nahe der Stadt Nürn­berg, ist mit Vor­bild­cha­rak­ter im Bereich erneu­er­ba­rer Ener­gien für die Bür­ger vor­an­ge­gan­gen: Ende 2019 wur­de bereits eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge errich­tet und heu­te für eine Pres­se­fo­to scheint selbst­ver­ständ­lich auch die Son­ne. Die Solar­an­la­ge für den Strom­ver­brauch im Rat­haus hat eine Grö­ße von 12,16 kWp. Der Ent­schluss in eine Solar­strom erzeu­gen­de Anla­ge zu inve­stie­ren wur­de vom Markt­ge­mein­de­rat getrof­fen und von der Ver­wal­tung auch zügig umge­setzt. Somit wur­de nach einer Pla­nungs- und Aus­schrei­bungs­pha­se das Vor­ha­ben zeit­nah rea­li­siert. Die Anla­ge besteht aus ins­ge­samt 38 mono­kri­stal­li­nen PV-Modu­len der Mar­ke Sun­Power, mit je 320Wp Lei­stung, auf­ge­teilt in öst­li­che und west­li­che Dach­sei­ten.

Den Zuschlag für das Pho­to­vol­ta­ik­pro­jekt erhielt, auf­grund des Aus­schrei­bungs­er­geb­nis­ses, die Fir­ma iKra­tos Solar- und Ener­gie­tech­nik GmbH aus Wei­ßeno­he im Land­kreis Forch­heim. Der hohe Eigen­ver­brauch des Rat­hau­ses wird somit bis zu 96% durch erneu­er­ba­re Ener­gien ver­sorgt und die Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le sieht die Inve­sti­ti­on als einen sehr posi­ti­ven Schritt in Bezug auf Kli­ma-Neu­tra­li­tät mit einer Aut­ar­kie­quo­te von ca. 15 Pro­zent an. „Der umwelt­freund­lich erzeug­te Strom spart ca. 7.600 kg von CO₂ ein. Deutsch­land hat im Bereich der erneu­er­ba­ren Ener­gien eine Vor­bild­funk­ti­on und Vor­rei­ter­rol­le, die uns in der gesam­ten Welt stark gemacht hat und allen wie­der zugu­te­kommt, es wer­den in die­sen Berei­chen immer wie­der neue Arbeits­plät­ze geschaf­fen, bereits 11% der Saha­ra­flä­che wür­den aus­rei­chen um die Welt mit Solar Strom zu ver­sor­gen, die Tech­nik ist jetzt ca. 70 Jah­re alt und abso­lut aus­ge­reift”, so Wil­li Har­ham­mer, Inha­ber und Geschäfts­füh­rer der Solar­tech­nik­fir­ma iKra­tos, die in der Regi­on bereits über 8.000 Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen errich­tet hat.

Wenn Sie selbst über­le­gen Ihre Ener­gie­ver­sor­gung selbst in die Hand bzw. auf Ihr Dach zu neh­men, kön­nen Sie sich bei Info­ver­an­stal­tun­gen, per­sön­li­chen Bera­tun­gen in der Aus­stel­lung der Fir­ma iKra­tos in Wei­ßeno­he oder über die Web­site www​.ikra​tos​.de erkun­di­gen. Die Fir­ma iKra­tos ist ein star­ker Part­ner im Bereich Solar­tech­nik, ist aber auch in ande­ren umwelt­freund­li­chen Berei­chen wie Strom­spei­cher und Wär­me­pum­pen. Die Solar­pro­fis bie­ten seit über 19 Jah­ren Kom­pe­tenz und Erfah­rung und sind als HWK-Fach­be­trieb bei den EVUs in Deutsch­land in den Berei­chen Elek­tro­tech­nik, Pho­to­vol­ta­ik-Solar­tech­nik, Käl­te­tech­nik und Wär­me­pum­pen­tech­nik ein­ge­tra­gen.

Näch­ste Info-Ver­an­stal­tun­gen:

Don­ners­tag, 24.09.2020. um 18:00 Uhr – Aus­stel­lung iKra­tos, Bahn­hof­str. 1, 91367 Wei­ßeno­he
Um Anmel­dung wird gebe­ten (begrenz­te Teil­neh­mer­zahl)