ADFC-Pres­se­mit­tei­lung: Wie fahr­rad­freund­lich ist Lai­barös …

… oder Bam­berg, Lich­ten­fels, Bad Staf­fel­stein, Hirschaid, Hall­stadt und Scheß­litz?

Am 1. Sep­tem­ber star­tet die Umfra­ge zum ADFC-Fahr­rad­kli­ma-Test 2020. Der All­ge­mei­ne Deut­sche Fahr­rad-Club ruft gemein­sam mit dem Bun­des­ver­kehrs­mi­ni­ste­ri­um wie­der bun­des­weit Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer dazu auf, die Fahr­rad­freund­lich­keit von Städ­ten und Gemein­den zu bewer­ten. Der Test hilft, Stär­ken und Schwä­chen der Rad­ver­kehrs­för­de­rung zu erken­nen. Im Jahr 2020 ist dar­über hin­aus das Rad­fah­ren in Zei­ten von Coro­na ein wei­te­rer Schwer­punkt des Fra­gen­ka­ta­logs.

Wäh­rend die Stadt Bam­berg seit Jah­ren in der im zwei­jäh­ri­gen Tur­nus statt­fin­den­den Befra­gung dabei war, kom­men klei­ne­re Kom­mu­nen eher sel­ten in die Wer­tung der nach Ein­woh­ner­stär­ke gestaf­fel­ten Orts­li­sten. Hall­stadt war bis­her die ein­zi­ge Kom­mu­ne im Land­kreis Bam­berg, die bei den letz­ten bei­den Befra­gun­gen genü­gend Stim­men für das Quo­rum des Fahr­rad­kli­ma­tests bekam.

Meh­re­re Kom­mu­nen bewer­ten ist auch mög­lich

“Wir wün­schen uns, dass mög­lichst vie­le Men­schen den 27 Fra­gen umfas­sen­den Bewer­tungs­bo­gen aus­fül­len. Das ist vor­zugs­wei­se im Inter­net mög­lich, alter­na­tiv aber auch her­kömm­lich auf Papier. Und man darf auch für meh­re­re Kom­mu­nen abstim­men, wenn man dort zur Fahr­rad­freund­lich­keit etwas aus­sa­gen kann. So wird ein Fahr­rad­pend­ler, der täg­lich von Bam­berg nach Forch­heim fährt, sich bei­spiels­wei­se auch zu Hirschaid kom­pe­tent äußern kön­nen. Also freu­en wir uns, wenn auch die Bür­ger­mei­ster klei­ne­rer Orte ein Feed­back bekom­men, wie die Fahr­rad­freund­lich­keit ihrer Kom­mu­ne bei den Nut­zern ankommt – oder eben nicht.” ruft Micha­el Schil­ling, Vor­stands­mit­glied des Bam­ber­ger ADFC, dazu auf, sich hier rege zu betei­li­gen.

Wie schnei­det die “Fahr­rad­stadt” Bam­berg ab?

Und für das gern als “Fahr­rad­stadt” titu­lier­te Bam­berg wird es inter­es­sant, wie sich die Noten der Ein­zel­fra­gen im Ver­gleich zu den vor­he­ri­gen Umfra­gen ver­än­dern. Damit bekom­men Poli­tik und Ver­wal­tung eine direk­te Rück­mel­dung der Men­schen vor Ort. Kom­men die Maß­nah­men, die die Kom­mu­ne für den Rad­ver­kehr bereits umge­setzt hat, bei den Rad­fah­ren­den als wert­vol­le Ver­bes­se­rung auch an? Und wie steht es kon­kret um die zuletzt in den Medi­en etwas hoch­ko­chen­den Mel­dun­gen zu Kon­flik­ten zwi­schen Rad­fah­ren­den und Men­schen, die zu Fuß unter­wegs sind?

Bam­berg und Hall­stadt zuletzt mit mit­tel­mä­ßi­gen Noten

Bei der Umfra­ge wer­den 27 Fra­gen zur Fahr­rad­freund­lich­keit gestellt – bei­spiels­wei­se, ob das Rad­fah­ren Spaß oder Stress bedeu­tet, ob Rad­we­ge von Falsch­par­kern frei­ge­hal­ten wer­den und ob sich das Rad­fah­ren auch für Neu­auf­stei­ger sicher anfühlt. Bam­berg schloss beim letz­ten ADFC-Fahr­rad­kli­ma-Test mit der Durch­schnitts­no­te 3,9 ab, Hall­stadt kam nur auf eine 4,2. Die Bewer­tun­gen vom letz­ten Durch­gang gibt es auf www​.fahr​rad​kli​ma​-test​.de/​k​a​rte. Fünf Zusatz­fra­gen dre­hen sich die­ses Jahr spe­zi­ell um den Coro­na-Virus in Zusam­men­hang mit der Fahr­rad­nut­zung. Wie war hier der Umgang von Poli­tik, Ver­wal­tung oder der Pres­se­or­ga­ne. Und auch die eige­ne Nut­zung des Fahr­ra­des wäh­rend des Coro­na-Jah­res wird abge­fragt.

Die Abstim­mungs­frist endet am 30. Novem­ber!

Die Umfra­ge fin­det zwi­schen 1. Sep­tem­ber und 30. Novem­ber 2020 über die Inter­net­sei­te www​.fahr​rad​kli​ma​-test​.adfc​.de statt. Die Ergeb­nis­se wer­den im Früh­jahr 2021 prä­sen­tiert. Aus­ge­zeich­net wer­den die fahr­rad­freund­lich­sten Städ­te und Gemein­den nach sechs Ein­woh­ner-Grö­ßen­klas­sen sowie die­je­ni­gen Städ­te, die seit der letz­ten Befra­gung am stärk­sten auf­ge­holt haben.

För­de­rung durch Bun­des­ver­kehrs­mi­ni­ste­ri­um

Der ADFC-Fahr­rad­kli­ma-Test ist die größ­te Befra­gung zum Rad­fahr­kli­ma welt­weit und fin­det in die­sem Jahr zum neun­ten Mal statt. Das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur (BMVI) för­dert den ADFC-Fahr­rad­kli­ma-Test 2020 aus Mit­teln zur Umset­zung des Natio­na­len Rad­ver­kehrs­plans (NRVP).

Auch auf Face­book und Twit­ter

Neu­ig­kei­ten zum Fahr­rad­kli­ma-Test postet der ADFC unter dem Hash­tag #fkt20. Rad­be­gei­ster­te wer­den gebe­ten, die Infor­ma­tio­nen wei­ter zu ver­brei­ten. Der Test wird umso aus­sa­ge­kräf­ti­ger, je mehr Men­schen mit­ma­chen.

Wei­te­re Infos

Die Bam­ber­ger Ergeb­nis­se der letz­ten Jah­re im Ver­gleich
Hier gehts zum Fahr­rad­kli­ma-Test 2020