“Kon­sum­kri­ti­scher Stadt­rund­gang” in Bam­berg

Bei dem Stadt­rund­gang geht es um Glo­ba­li­sie­rung, nach­hal­ti­gen Kon­sum, Post­wachs­tum und Kapi­ta­lis­mus­kri­tik. Es wird erklärt, wie das Ein­kaufs­ver­hal­ten mit öko­lo­gi­schen und sozia­len Miss­stän­den in ande­ren Regio­nen der Welt zusam­men­hängt und wie wir alle durch bewuss­ten Kon­sum posi­tiv Ein­fluss neh­men kön­nen. Es geht nicht nur um Kri­tik, son­dern es wer­den vor allem posi­ti­ve Ansät­ze dar­ge­legt und sol­len das Bewusst­sein für welt­wei­te Zusam­men­hän­ge, für Gerech­tig­keit und für unse­re Ver­ant­wor­tung erwei­tern. Genau­er hin­schau­en lohnt sich. Unser tag­täg­li­cher Kon­sum in einer glo­ba­li­sier­ten Welt hat stär­ke­re Aus­wir­kun­gen als oft bewusst.

Das KAB Bil­dungs­werk e.V. lädt am 11. Sep­tem­ber 2020 um 16.00 Uhr zu die­sem Stadt­rund­gang ein. Auch Nicht­mit­glie­der sind herz­lich will­kom­men.

Referent(in) von WELT­be­wusst Bam­berg. Eine Teil­nah­me­ge­bühr wird nicht erho­ben.

Anmel­dung erbe­ten bis 7. Sep­tem­ber 2020 beim KAB Bil­dungs­werk Bam­berg e.V., Lud­wig­s­tr. 25 – Ein­gang C, 96052 Bam­berg, Tel. 0951 / 9 16 91–16, E‑Mail: kab-​veranstaltungen@​kab-​bamberg.​de oder Home­page: www​.bil​dungs​werk​.kab​-bam​berg​.de