DGB Mit­tel­fran­ken und Nürn­ber­ger Frie­dens­fo­rum zum Anti­kriegs­tag: Infor­ma­ti­ons­zug durch Nürn­ber­ger Innen­stadt

Nie wie­der Krieg! Abrü­sten statt Auf­rü­sten – Infor­ma­ti­ons­zug durch die Nürn­ber­ger Innen­stadt mit Trans­pa­ren­tak­ti­on am 1.9.2020

Auch in die­sem Jahr laden das Frie­dens­fo­rum Nürn­berg und der DGB Mit­tel­fran­ken anläss­lich des Anti­kriegs­ta­ges zu gemein­sa­men Akti­vi­tä­ten ein. Neben der Erin­ne­rung an die bei­den Welt­krie­ge soll die Dis­kus­si­on um die mas­si­ve Erhö­hung der Rüstungs­aus­ga­ben im Mit­tel­punkt ste­hen.

Der DGB Mit­tel­fran­ken steht einer sol­chen Erhö­hung kri­tisch gegen­über. Der anste­hen­de Kli­ma­wan­del und die Bekämp­fung der Pan­de­mie-Fol­gen stel­len eine gro­ße finan­zi­el­le Her­aus­for­de­rung dar, für die unse­re Res­sour­cen sinn­vol­ler ein­ge­setzt wer­den kön­nen als für mili­tä­ri­sche Auf­rü­stung.

Des­halb sind anläss­lich des Anti­kriegs­ta­ges fol­gen­de Aktio­nen geplant:

  • 16:00 – 18:00 Uhr Hall­platz Info­stän­de und Trans­pa­ren­tak­ti­on
  • 16:30 – 17:30 Uhr Innen­stadt Infor­ma­ti­ons­zug durch Nürn­berg