Kro­nach: Bei Pro­be­fahrt mit E‑Bike ver­schwun­den – Tat­ver­däch­ti­ger ermit­telt

Symbolbild Polizei

KRO­NACH. Von einer Pro­be­fahrt mit einem neu­en Elek­tro­fahr­rad kehr­te am 11. August 2020 ein Mann nicht mehr zurück. Beam­ten der Poli­zei Kro­nach gelang es, auch auf­grund eines Zeu­gen­hin­wei­ses nach der Ver­öf­fent­li­chung eines Licht­bil­des des Gesuch­ten, den Mann zu ermit­teln.

Der jun­ge Mann lieh sich das Fahr­rad am frü­hen Diens­tag­abend für eine Pro­be­fahrt bei einem Fahr­rad­händ­ler in der Stra­ße „Frösch­brunn” aus. Kurz dar­auf ver­schwand er mit dem E‑Bike im Wert eines mitt­le­ren vier­stel­li­gen Euro­be­tra­ges in Rich­tung Wei­ßen­brunn. Im Rah­men ihrer Ermitt­lun­gen ver­öf­fent­lich­ten die Beam­ten der Kro­nacher Poli­zei auch ein Bild des Tat­ver­däch­ti­gen, um Hin­wei­se auf des­sen Iden­ti­tät zu erhal­ten. Ein Zeu­ge mach­te letzt­end­lich eine ent­schei­den­de Aus­sa­ge zu dem gesuch­ten Mann. Nach wei­te­ren Ermitt­lun­gen der Beam­ten erhär­te­te sich der Ver­dacht gegen einen 28-Jäh­ri­gen aus dem Land­kreis Hof. Bei der Durch­su­chung der Woh­nung des Man­nes ent­deck­ten die Poli­zi­sten das hoch­wer­ti­ge E‑Bike und stell­ten es sicher. Der Tat­ver­däch­ti­ge muss sich nun straf­recht­lich ver­ant­wor­ten.