Drei neue Lade­säu­len in Erlan­gen

Stadt­wer­ke Erlan­gen bau­en Lade­säu­len-Netz wei­ter aus / Hier die neue Säu­le am Thea­ter­platz / Foto: Stadt­wer­ke Erlan­gen

Som­mer­pau­se in Erlan­gen? Nicht bei der E‑Mobilität!

Für die Erlan­ger Stadt­wer­ke (ESTW) sind die umwelt­freund­li­chen Elek­tro­an­trie­be ein wich­ti­ger Bau­stein für nach­hal­ti­ge Mobi­li­täts­kon­zep­te. Des­halb bau­en sie die Lade-Infra­struk­tur in Erlan­gen immer wei­ter aus.

Jetzt im August wur­den drei neue Säu­len im Stadt­ge­biet in Betrieb genom­men: auf den Park­plät­zen Thea­ter­platz und Alt­stadt Nord an der Fuch­sen­wie­se sowie im Büchen­ba­cher Bau­ge­biet 411, An den Häus­lin­ger Wegäckern 1. Alle Sta­tio­nen haben zwei Lade­punk­te mit je einer Typ2-Steck­do­se und einer Lei­stung von 22 Kilo­watt für ein zuver­läs­si­ges Laden der Elek­tro­au­tos. Ein wei­te­rer Stand­ort wird in die­sem Jahr noch am Boh­len­platz ein­ge­rich­tet. Das Netz wird also dich­ter.

Wei­te­re Lade­sta­tio­nen befin­den sich am Kurt-Eis­ner-Platz auf der Ost­sei­te des Rat­hau­ses, bei Hei­lig Kreuz in der Frö­bel­stra­ße, bei der Shell-Tank­stel­le St. Johann, vor dem West­bad, auf dem Groß­park­platz und in der Strüm­pell­stra­ße. Sämt­li­che Lade­säu­len wer­den mit zer­ti­fi­zier­tem Grün­strom der ESTW ver­sorgt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.estw​.de/​e​l​e​k​t​r​o​t​a​n​k​s​t​e​l​len