Brei­ten­güß­bach: Plant­z­as folgt auf Brüt­ting beim TSV Trö­ster

symbolbild basketball

Lan­ge war es ruhig um die Regio­nal­li­ga-Bas­ket­bal­ler des TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach. Doch nun gibt es die ersten per­so­nel­len Ent­schei­dun­gen beim Zwei­ten der abge­lau­fe­nen Sai­son.

Auch in der neu­en Spiel­zeit kann der TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach auf bewähr­tes Per­so­nal set­zen. Johan­nes Laub ist wei­ter­hin in der Haupt­ver­ant­wor­tung und geht damit in sei­ne drit­te Sai­son als Head­coach in Fol­ge. Damit herrscht wei­ter Kon­ti­nui­tät auf der Trai­ner­bank bei den Gelb­schwar­zen. Nicht mehr mit dabei ist sein bis­he­ri­ger Co-Trai­ner Fabi­an Brüt­ting, der aus beruf­li­chen und pri­va­ten Grün­den lei­der etwas kür­zer­tre­ten muss, dem Ver­ein aber jeder­zeit zur Ver­fü­gung steht. „Wir bedan­ken uns bei Fabi für sei­nen Ein­satz als Spie­ler und Trai­ner in den ver­gan­ge­nen Jah­ren. Die Tür für eine mög­li­che Rück­kehr in den Ver­ein ist jeder­zeit weit offen.“, so Mana­ger Rei­ner Hoff­mann. Den Posten als Co-Trai­ner über­nimmt der bis­he­ri­ge Indi­vi­dual­coach und ehe­ma­li­ge Bun­des­li­ga­spie­ler Ange­los Plant­z­as, der im Som­mer erfolg­reich sei­nen B‑Schein beim Lehr­gang in Stein­bach absol­viert hat. Damit ist wei­ter­hin ein Trai­ner mit Bun­des­li­ga-Erfah­rung als Spie­ler im Trai­ner­team des TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach ver­tre­ten, der sein Wis­sen vor allem an die jun­gen Spie­ler wei­ter­ge­ben soll. Ath­le­tik­coach bleibt wie auch schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Rai­ner Heck­mann, der im kom­plet­ten Ver­ein ein sehr hohes Anse­hen genießt.

Die jun­gen Wil­den tra­gen in der kom­men­den Spiel­zeit alle­samt wie­der das gelb­schwar­ze Tri­kot. Guard Jakob Fuchs (4,5ppg), Guard Mat­thew Will (1,2ppg) und Cen­ter Hen­ning Nies­lon (7,9ppg) sol­len auf jeden Fall mehr Ver­ant­wor­tung als bis­her über­neh­men. Das liegt dar­an, dass Flü­gel­spie­ler Chris Schrö­der den TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach lei­der schon nach einem Jahr berufs­be­dingt wie­der Rich­tung Süden ver­las­sen muss. Guard Dirk Dip­pold wird als wich­ti­ge Stüt­ze für die zwei­te Mann­schaft in der Bay­ern­li­ga auf­lau­fen. Head­coach Laub: „Bei­de Abgän­ge sind natür­lich schmerz­haft, da sowohl Chris als auch Dirk cha­rak­ter­lich super in die Mann­schaft gepasst haben und jeder uns das gewis­se Etwas gege­ben hat. Jetzt kön­nen und müs­sen sich unse­re jun­gen Spie­ler bewei­sen und den näch­sten Schritt in ihrer Ent­wick­lung gehen. Die­sen traue ich ihnen auf jeden Fall zu, da sie im Som­mer rich­tig hart an sich und ihrem Spiel gear­bei­tet haben.“

Die wei­te­ren jun­gen Spie­ler, wie die Guards Levin Günth­ner und Kili­an Domes, For­ward Timo Lurz und Cen­ter Mar­cel Pflaum, sol­len neben Jakob Fuchs, Hen­ning Nies­lon und Mat­thew Will auch in der Bay­ern­li­ga als wich­ti­ge Stüt­zen fun­gie­ren und sich hier für Spiel­zei­ten in der Regio­nal­li­ga emp­feh­len.

Hin­ter dem Ein­satz von Rou­ti­nier Jörg Dip­pold in der kom­men­den Sai­son stan­den auch gro­ße Fra­ge­zei­chen. Da nun klar ist, dass er sein Refe­ren­da­ri­at im kom­men­den Schul­jahr in Ober­fran­ken absol­vie­ren wird, läuft Jörg auch wei­ter­hin für den TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach auf. In der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit war er mit durch­schnitt­lich 17,9 Punk­ten hin­ter Erik Land (18,9) der zweit­be­ste Wer­fer im Team von Head­coach Johan­nes Laub.

Auch Kapi­tän Alex Engel will in der kom­men­den Sai­son noch­mal voll angrei­fen und mit der Mann­schaft den näch­sten Schritt gehen. Des­we­gen war es für ihn sehr schnell klar, dass er in Brei­ten­güß­bach bleibt und als einer der erfah­ren­sten Spie­ler die jun­gen Akteu­re wei­ter­ent­wickeln will. Da er auf­grund von Ver­let­zun­gen nur neun Par­tien (11ppg) absol­vie­ren konn­te, hofft Alex auf eine ver­let­zungs­freie Sai­son.

Die bei­den Big Men Jonas Klaus (6,4ppg) und Lucas Wag­ner (8,1ppg) sor­gen auch in der kom­men­den Spiel­zeit unter den Kör­ben für Furo­re. Bei Tops­cor­rer Erik Land ist es dage­gen noch nicht sicher wie es wei­ter­geht, weil er im Herbst zum zwei­ten Mal Vater wird.

Die bei­den ehe­ma­li­gen Bam­ber­ger, Auf­bau­spie­ler Kili­an Hubat­schek (3,8ppg) und Scharf­schüt­ze Niko­las Reich­mann (6,5ppg), wer­den eben­falls ein wei­te­res Jahr die Güß­ba­cher Far­ben in der Regio­nal­li­ga Süd­ost ver­tre­ten.

In den kom­men­den zwei bis drei Wochen wer­den die Ver­ant­wort­li­chen des TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach noch Gesprä­che mit dem ein oder ande­ren poten­ti­el­len Neu­zu­gang füh­ren. Bei Voll­zug wird es erneut eine Pres­se­mit­tei­lung geben.

Bis­he­ri­ger Kader: Johan­nes Laub (HC), Ange­los Plant­z­as (AC), Rai­ner Heck­mann (Ath­le­tik-Coach), Alex Engel, Kili­an Hubat­schek, Jakob Fuchs, Mat­thew Will, Jörg Dip­pold, Niko­las Reich­mann, Jonas Klaus, Lucas Wag­ner, Hen­ning Nies­lon, Erik Land? – Levin Günth­ner, Kili­an Domes, Timo Lurz, Mar­cel Pflaum