Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 26. August 2020

Sturm­bö­en: August­markt und Wochen­markt ab 12 Uhr geschlos­sen

Auf­grund der aktu­el­len Wet­ter­la­ge sind der August­markt am Schloß­platz sowie der Wochen­markt am Markt­platz am heu­ti­gen Mitt­woch, 26. August, ab 12:00 Uhr geschlos­sen. Das teil­te die Stadt­ver­wal­tung mit. Ent­spre­chend einer War­nung des Deut­schen Wet­ter­dien­stes gab es am Vor­mit­tag bereits Sturm­bö­en von über 60 km/​h. Der Wind soll im Lau­fe des Tages noch zuneh­men.

Stadt infor­miert: Wich­ti­ge Hin­wei­se für Urlaubs­rück­keh­rer

Mit einer Über­sicht auf der Inter­net­sei­te www​.erlan​gen​.de/​c​o​r​ona infor­miert die Stadt­ver­wal­tung, was Ein­rei­sen­de aus Risi­ko­ge­bie­ten ange­sichts der Coro­na-Pan­de­mie tun und beach­ten müs­sen. Für die Mel­dung an die Ord­nungs­be­hör­de der Stadt steht dort auch ein Online-For­mu­lar zur Ver­fü­gung, mit dem man sich mel­den muss. Aus­nah­men legt § 2 der Ein­rei­se-Qua­ran­tä­ne­ver­ord­nung (EQV) fest.

Soll­te kei­ne der genann­ten Aus­nah­men zutref­fen, besteht die Mög­lich­keit, durch den Beleg eines nega­ti­ven Coro­na-Tests (maxi­mal 48 Stun­den vor der Ein­rei­se durch­ge­führt), eine Qua­ran­tä­ne zu ver­mei­den. Ein Anti­kör­per­test ist nicht zuläs­sig. Das ent­spre­chen­de Nach­weis­do­ku­ment muss mit dem genann­ten Mel­de­for­mu­lar über­mit­telt wer­den. Die Qua­ran­tä­ne endet nach Vor­la­ge des nega­ti­ven PCR-Tests kraft Geset­zes. Der soge­nann­te PCR-Test kann auch noch nach der Ein­rei­se und der Mel­dung in Deutsch­land vor­ge­legt wer­den, aller­dings muss man sich dann bis zum nega­ti­ven Test­ergeb­nis­se in Qua­ran­tä­ne bege­ben. Test­ergeb­nis­se, die erst nach der Mel­dung an die Ord­nungs­be­hör­de vor­lie­gen, kön­nen per E‑Mail an ordnungsbehoerde@​stadt.​erlangen.​de gesen­det wer­den. Ver­hal­tens­hin­wei­se wäh­rend der Qua­ran­tä­ne wer­den eben­so erläu­tert wie das Vor­ge­hen bei Sym­pto­men. Häu­fig gestell­te Fra­gen zur Ein­rei­se-Qua­ran­tä­ne­ver­ord­nung gibt es neben Deutsch in neun wei­te­ren Spra­chen.

Halb­sei­ti­ge Sper­rung in der Spar­dor­fer Stra­ße

Auf Höhe der Spar­dor­fer Stra­ße 22 kommt es ab Mon­tag, 31. August, zu einer halb­sei­ti­gen Sper­rung und Ver­kehrs­re­ge­lung per Bau­stel­len­am­pel. Dar­auf weist das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt hin. Bis vor­aus­sicht­lich Frei­tag, 9. Okto­ber, fin­den dort Kanal­bau­ar­bei­ten statt.

Kir­chen­weg in Büchen­bach gesperrt

Der Kir­chen­weg in Büchen­bach ist ab Mon­tag, 31. August, auf Höhe der Haus­num­mer 1 gesperrt. Wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt­ver­wal­tung mit­teilt, fin­den dort Gas­an­schluss­ar­bei­ten statt. Die Sper­rung dau­ert vor­aus­sicht­lich bis Frei­tag, 25. Sep­tem­ber.