MdL Gud­run Bren­del-Fischer: “Grund­schu­le Schna­bel­waid – es geht wei­ter!”

Gudrun Brendel-Fischer

Gud­run Bren­del-Fischer

Wie die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer aus dem Mini­ster­bü­ro erfah­ren hat, stimmt das Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um einer Son­der­lö­sung für das Schul­jahr 2020/2021 zu, damit der klei­ne Schul­stand­ort Schna­bel­waid doch gesi­chert bleibt. Da die Schü­ler-Del­le nur das kom­men­de Schul­jahr betrifft und es bereits ab 2021/2022 wie­der auf­wärts geht, wer­den die ent­spre­chen­den Leh­rerres­sour­cen bereit­ge­stellt.

Bren­del-Fischer, Mit­glied im Bil­dungs­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags: „Damit wird deut­lich, dass Bay­ern zur Stand­ort­ga­ran­tie für klei­ne eigen­stän­di­ge Grund­schu­len steht und sich offen für tem­po­rä­re Zwi­schen­lö­sun­gen zeigt“. Die Bay­reu­ther Abge­ord­ne­te hat­te sich sofort nach Bekannt­wer­den der ange­dach­ten Schlie­ßung der Grund­schu­le am 17.08.2020 an Staats­mi­ni­ster Dr. Pia­zo­lo gewandt.

Ihr sei bewusst, so Bren­del-Fischer, dass die muti­gen Inve­sti­tio­nen der Gemein­de Schna­bel­waid in Sachen Bau­lan­der­schlie­ßung und Stär­kung der vor­schu­li­schen Ein­rich­tun­gen mit dem Erhalt des Schul­stand­or­tes eng ver­floch­ten sei­en.