Jazz­fo­rum Bay­reuth e.V. prä­sen­tiert “Eva Kles­se Quar­tett”

Kon­zer­te und Jazz­fe­sti­vals in der hal­ben Welt, Tour­ne­en bis nach Asi­en und Süd­ame­ri­ka: Die Schlag­zeu­ge­rin Eva Kles­se und ihr Quar­tett haben zuletzt unzäh­li­ge Kilo­me­ter zurück­ge­legt. Und wer viel unter­wegs ist, hat viel zu erzäh­len. Auf dem Album «minia­tures» hiel­ten die vier Musi­ker ihre Rei­se­ein­drücke fest. „Unse­re Idee war dies­mal“, sagt Kles­se, „kon­kre­te­re Bil­der zu malen. Dar­über hin­aus ging es dar­um, eine gewis­se Spar­sam­keit, eine Ruhe aus­zu­hal­ten.“

Ruhe tut gut nach lan­gen Rei­sen. So sind kla­re, redu­zier­te Songs ohne Wor­te ent­stan­den, die ganz unter­schied­li­che Geschich­ten erzäh­len. Etwa vom War­ten und Vor­wärts­drän­gen, von der poli­ti­schen Dimen­si­on von Musik oder einem iri­schen Rei­se­fluch. „Es geht ein­fach um die irren Aspek­te des Rei­sens, also über 20 Stun­den am Stück in Flug­zeu­gen und an Flug­hä­fen zu ver­brin­gen, 30 Grad Tem­pe­ra­tur- und Zeit­un­ter­schie­de weg­zu­stecken.“

Innig und melan­cho­lisch, zart und behut­sam wir­ken die­se Stücke. Oft tritt das Schlag­zeug der Band­lea­de­rin ganz in den Hin­ter­grund, dann über­neh­men Kon­tra­bass, Kla­vier oder Saxo­phon die Füh­rung. Geplan­tes und Impro­vi­sier­tes flie­ßen orga­nisch inein­an­der. Nicht nur Eva Kles­se, auch Evge­ny Ring und Phil­ipp Frisch­korn kom­po­nie­ren für das Quar­tett. Jeder geht sehr per­sön­lich an die­se Auf­ga­be her­an, aus den unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven ent­steht eine erfri­schen­de Viel­falt.

Das Eva Kles­se Quar­tett war schon 2018 bei uns im Becher­saal zu Gast und hat uns schwer begei­stert. Zwi­schen­zeit­lich wur­de die Drum­me­rin zur ersten deut­schen Jazz­pro­fes­so­rin an die Musik­hoch­schu­le Han­no­ver beru­fen. Und sie hat, neben all den Rei­sen und Kon­zer­ten, ihrem New­co­mer-ECHO noch wei­te­re Awards hin­zu­ge­fügt. Wir freu­en uns auf eine Aus­nah­me­künst­le­rin und ihre Geschich­ten aus aller Welt.

Eva Kles­se Quar­tett

  • Datum: Mo. 31. August 2020
  • um 20:00 Uhr
  • Loca­ti­on: See­büh­ne Wil­hel­mi­nen­aue in Bay­reuth

Unser Festi­val­pass deckt alle sie­ben Kon­zer­te der Jazz-Sum­mer­ti­me ab. Rest­kar­ten zu die­sem Kon­zert sind an der Abend­kas­se ver­füg­bar.