Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 25.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Audi zer­kratzt

BAM­BERG. Am Mon­tag­nach­mit­tag gegen 15.00 Uhr zer­kratz­te ein Unbe­kann­ter in der Hohen­lo­he­stra­ße im Baben­ber­ger Vier­tel einen dort gepark­ten schwar­zen Audi A 4. Dem Fahr­zeug­hal­ter ist dadurch Sach­scha­den von etwa 500 Euro ent­stan­den.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Metall­stre­ben am Was­ser­boot­ver­ein beschä­digt

BAM­BERG. Am Wei­den­damm beim dor­ti­gen Was­ser­boot­ver­ein hat zwi­schen 21. und 23. August die­sen Jah­res ein Unbe­kann­ter die Metall­stre­ben am Tor­gal­gen ver­mut­lich beim aus dem Was­ser zie­hen ver­bo­gen. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 1500 Euro bezif­fert.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Unbe­kann­ter beschä­digt Toi­let­te

BAM­BERG. Am Mon­tag­abend wur­de die Poli­zei dar­über infor­miert, dass ein Unbe­kann­ter in einem Imbiss in der Ket­ten­brück­stra­ße den Was­ser­zu­fluss aus dem Pis­soir geris­sen und dadurch auch die Toi­let­te beschä­dig­te hat­te. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 500 Euro bezif­fert. Die Poli­zei ermit­telt wegen Sach­be­schä­di­gung.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Mon­tag­vor­mit­tag gegen 11.45 Uhr ereig­ne­te sich auf dem Ber­li­ner Ring / Forch­hei­mer Stra­ße ein Ver­kehrs­un­fall, weil eine VW-Fah­re­rin dort den Fahr­strei­fen wech­sel­te und hier­bei gegen den Kot­flü­gel eines BMW-Fah­rers stieß. Bei dem Unfall ent­stand Blech­scha­den in Höhe von etwa 4000 Euro.

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen vom Bleich­an­ger auf den Kuni­gun­den­damm miss­ach­te­te am Mon­tag­mit­tag kurz vor 14.00 Uhr ein Renault-Fah­rer die Vor­fahrt einer Seat-Fah­re­rin. Durch den Zusam­men­stoß bei­der Fahr­zeu­ge ent­stand an die­sen Gesamtsach­scha­den von etwa 4250 Euro.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Geisfel­der Stra­ße in die Bött­ger­stra­ße stieß am Mon­tag­mit­tag gegen 11.35 Uhr ein Lkw-Fah­rer mit dem Heck gegen den Außen­spie­gel und den Kot­flü­gel eines dort gepark­ten grau­en Renault. Der Unfall wur­de von Zeu­gen beob­ach­tet, der Lkw-Fah­rer fuhr danach ein­fach wei­ter. Die­ser konn­te kur­ze Zeit spä­ter beim Bela­den sei­nes Fahr­zeu­ges auf einem nahe­ge­le­ge­nen Fir­men­ge­län­de von der Poli­zei fest­ge­stellt wer­den. Am Lkw ist kein Sach­scha­den ent­stan­den; der Scha­den am gepark­ten Fahr­zeug wird von der Poli­zei auf etwa 1000 Euro bezif­fert.

Wäh­rend Umzug Rausch­gift gefun­den

BAM­BERG. Am Mon­tag­nach­mit­tag gegen 17.30 Uhr fand ein jun­ger Mann wäh­rend eines Umzu­ges im Kel­ler eines Wohn­an­we­sens zwei Mari­hua­napflan­zen, die in einem Auf­zucht­schrank unter­ge­bracht waren. Die Poli­zei hat die Gegen­stän­de sicher­ge­stellt und die Ermitt­lun­gen wegen eines Ver­ge­hens nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz auf­ge­nom­men.

Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken – BAM­BERG

Woh­nungs­ein­bruch – Zeu­gen gesucht

BAM­BERG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter brach am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de in eine Woh­nung im Bam­ber­ger Stadt­teil Wunderburg/​Gereuth ein. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Hin­wei­se.

Im Zeit­raum zwi­schen Frei­tag­abend, 20. August, und Sams­tag­abend, 21. August, such­te der Ein­bre­cher die Woh­nung in der Adolf-Kol­ping-Stra­ße in Bam­berg, zwi­schen der Fried­rich-Ebert-Stra­ße und der Hin­rich-Wichern-Stra­ße, auf. Nach ersten Erkennt­nis­sen drang der Täter über ein Fen­ster in die Woh­nung ein. Dort durch­wühl­te er die Woh­nung auf der Suche nach Beu­te. Ob er Sachen ent­wen­det hat, steht der­zeit noch nicht fest und bedarf noch wei­te­rer Ermitt­lun­gen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Glas­bau­stei­ne von Turn­hal­le beschä­digt

HIRSCHAID. In der Zeit vom 17. bis 23. August war­fen unbe­kann­te Täter meh­re­re Glas­bau­stei­ne an der TSV Jahn Turn­hal­le im Georg-Kügel-Ring ein. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Wer hat zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Mel­dun­gen erbit­tet die Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310.

Gepark­ten Pkw beschä­digt

SCHLÜS­SEL­FELD. Die lin­ke Heck­sei­te und einen Schein­wer­fer eines in der Uhland­stra­ße gepark­ten blau­en Pkw Renault beschä­dig­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit von Sams­tag­nach­mit­tag bis Mon­tag­mit­tag. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Wem sind am Fahr­zeug ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Land­kreis­po­li­zei Bam­berg, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Füh­rer­schein Fehl­an­zei­ge

Forch­heim. Ohne den erfor­der­li­chen Füh­rer­schein war am spä­ten Sonn­tag­abend ein 17jähriger mit einem Klein­kraft­rad unter­wegs. Er war ledig­lich im Besitz einer Mofa-Prüf­be­schei­ni­gung, die für den Rol­ler nicht aus­rei­chend war. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt und eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis folgt.

Schlan­gen­li­ni­en fie­len auf

Forch­heim. In auf­fäl­li­gen Schlan­gen­li­ni­en war am frü­hen Mon­tag­nach­mit­tag ein 47jähriger mit sei­nem Fiat auf der A73 in Rich­tung Nürn­berg unter­wegs. Nach Mit­tei­lung durch ande­re Ver­kehrs­teil­neh­mer konn­te das Fahr­zeug an der AS Forch­heim-Süd ange­hal­ten und der Fah­rer kon­trol­liert wer­den. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von 2,40 Pro­mil­le. Fahr­zeug­schlüs­sel und Füh­rer­schein wur­den sicher­ge­stellt, eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Forch­heim durch­ge­führt. Die Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr folgt nach.

Deut­lich zu viel „getankt“

Forch­heim. Am spä­ten Mon­tag­abend stell­te eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei Bam­berg, bei der Kon­trol­le einer 34jährigen Audi-Fah­re­rin auf dem Gelän­de einer Tank­stel­le, deut­li­chen Alko­hol­ge­ruch fest. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von fast 2,00 Pro­mil­le. Auf die Unter­bin­dung der Wei­ter­fahrt folg­te die fäl­li­ge Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Forch­heim, sowie die Sicher­stel­lung von Fahr­zeug­schlüs­sel und Füh­rer­schein. Eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr folgt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Ober­tru­bach: Im Zeit­raum von Frei­tag, 14. August bis Mitt­woch 19. August wur­de das Sport­heim in Ober­tru­bach mit Far­be besprüht. An zwei Außen­wän­den brach­ten bis­her unbe­kann­te Graf­fi­ti­spray­er ihre unpro­fes­sio­nel­len „Kunst­wer­ke“ an, wodurch am Gebäu­de ein Scha­den von etwa 1000,- Euro ent­stan­den ist.

Wer Hin­wei­se auf die Van­da­len machen kann, wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194/7388–0, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

HAU­SEN. LKR. FORCH­HEIM. Leicht ver­letzt wur­de eine 72-jäh­ri­ge E‑Bike-Fah­re­rin am Mon­tag­abend am Rad­weg zwi­schen Hau­sen und Forch­heim. Die 72-Jäh­ri­ge war zusam­men mit ihrer 66-jäh­ri­gen Bekann­ten unter­wegs. Bei­de fuh­ren offen­sicht­lich neben­ein­an­der, als sich aus Unacht­sam­keit die bei­den Len­ker berühr­ten und bei­de stürz­ten. Wäh­rend die 66-Jäh­ri­ge glück­li­cher­wei­se unver­letzt blieb, muss­te die 72-Jäh­ri­ge vor­sorg­lich zur ambu­lan­ten Behand­lung in ein Kran­ken­haus gebracht wer­den.

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Bereits in der Zeit von ver­gan­ge­nen Don­ners­tag, etwa 17.00 Uhr, bis Sams­tag, 20.00 Uhr, wur­de im Park­haus „Kro­nen­gar­ten“ ein schwar­zer VW ange­fah­ren. Ein bis­lang unbe­kann­ter Auto­fah­rer fuhr gegen den vor­de­ren lin­ken Rad­ka­sten des VW. Der Sach­scha­den wird auf etwa 1.000,– EUR geschätzt. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter 09191/70900 bei der Poli­zei zu mel­den.

EGGOLS­HEIM-UNTER­STÜR­MIG. LKR. FORCH­HEIM. 1.000,– EUR Sach­scha­den rich­te­te ein 43-jäh­ri­ger Fah­rer eines Klein­trans­por­ters am Mon­tag­vor­mit­tag in der Schieß­berg­stra­ße an. Er war dort gegen einen schwar­zen Mer­ce­des gefah­ren. Im Anschluss ent­fern­te sich der 43-Jäh­ri­ge von der Unfall­stel­le, ohne sei­nen gesetz­li­chen Pflich­ten nach­zu­kom­men. Im Zuge der Unfall­auf­nah­me konn­te er ermit­telt wer­den. Ein Straf­ver­fah­ren wegen Unfall­flucht ist die Fol­ge.

Dieb­stäh­le

FORCH­HEIM. Bis­lang unbe­kann­te Täter ver­schaff­ten sich in der Zeit von Sonn­tag­abend bis Mon­tag­vor­mit­tag gewalt­sam Zutritt zu Gast­stät­te und Ver­eins­heim einer Klein­gar­ten­an­la­ge an der Hugo-Post-Stra­ße. Der oder die Täter ver­ur­sach­ten hier­bei Sach­scha­den in Höhe von 1.000,– EUR. Neben etwa 115,– EUR Bar­geld wur­de offen­sicht­lich ein Kasten Bier ent­wen­det. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 09191/70900.

FORCH­HEIM. Ein sil­ber-schwar­zes Rad der Mar­ke „Kon­Bike“ wur­de am Sams­tag­abend, gegen 22.00 Uhr, von einem Fahr­rad­ab­stell­platz in der Pesta­loz­zi­stra­ße ent­wen­det. Das Rad, wel­ches mit zwei Zah­len­schlös­sern gesi­chert war, hat einen Wert von etwa 30,– EUR.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. In der Nacht zum Sonn­tag wur­de ein Rei­fen eines grau­en Mitsu­bi­shi ASX mut­wil­lig beschä­digt. Der Scha­den beträgt etwa 160,– EUR. Das Fahr­zeug park­te zur genann­ten Zeit in der Fritz-Hoff­mann-Stra­ße. Wer hat dies­be­züg­lich ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht?