Geführ­te Wan­de­rung im Bam­ber­ger “Bru­der­wald”

Holz statt Pla­stik im Bru­der­wald

Als Ergän­zung zur Aus­stel­lung „Tüte um Tüte“, die im Histo­ri­schen Muse­um in Bam­berg zu sehen ist, lädt der Forst­be­trieb Forch­heim der Baye­ri­schen Staats­for­sten am 30.08.20 um 14 Uhr zu einer geführ­ten Wan­de­rung im Bam­ber­ger Bru­der­wald ein. Revier­för­ster Bert­hold Schult­heiß stellt am Wald­er­leb­nis­pfad www​.erle​be​-bru​der​-wald​.de die nach­hal­ti­ge Erzeu­gung des Roh­stof­fes Holz vor. Denn Holz benö­ti­gen wir täg­lich, mehr als uns oft bewusst ist. Die knapp drei­stün­di­ge Wan­de­rung soll auch zum Gedan­ken­aus­tausch über nach­hal­ti­ges Wirt­schaf­ten anre­gen. Festes Schuh­werk und wet­ter­an­ge­pass­te Klei­dung wer­den emp­foh­len.

So, 30.08.2020 Geführ­te Wan­de­rung mit den Baye­ri­schen Staats­for­sten

  • Anmel­dung erfor­der­lich unter 09191 72210
  • Teil­nah­me kosten­los
  • Der genaue Treff­punkt wird bei Anmel­dung mit­ge­teilt (bis zu 20 Per­so­nen)