Vor­trag in Thur­nau: “Klei­ne Mit­be­woh­ner der gro­ßen Schöp­fung”

Großlibelle. © Hans Hager
Großlibelle. © Hans Hager

Hei­mi­sche Insek­ten wahr­neh­men, schät­zen und schüt­zen

Der Evang.-Luth. Deka­nats­be­zirk Thur­nau und das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk Ober­fran­ken-Mit­te laden am Don­ners­tag, 03.09. um 19.00 Uhr zu einem Vor­trag mit Hans Hager, Dekan i. R. und Ama­teur­fo­to­graf, über hei­mi­schen Insek­ten und wie wir sie schüt­zen kön­nen in das Kirch­lich-Dia­ko­ni­sche Zen­trum „Licht­blick“, Hutsch­dor­fer Str. 2, in Thur­nau ein.

Die Front­schei­ben unse­rer Autos blei­ben weit­ge­hend sau­ber. Immer weni­ger Insek­ten sind in der Luft bzw. auf Feld, Wald, Wie­se und im Gar­ten zu sehen. Wis­sen­schaft­ler sind über das Insek­ten­ster­ben und den Rück­gang der Arten­viel­falt höchst besorgt. „Insek­ten­ster­ben stop­pen und die Arten­viel­falt schüt­zen“ lau­tet das Akti­ons­pro­gramm der Bun­des­re­gie­rung. Am Anfang aller Schutz­maß­nah­men steht das Bewusst­sein, dass unse­re klei­nen Mit­be­woh­ner der gro­ßen Schöp­fung für die Natur und uns alle über­le­bens­wich­tig sind.

In einem Vor­trag mit Bil­dern der Kate­go­rie Makro­fo­to­gra­fie wer­den hei­mi­sche Insek­ten vor­ge­stellt. Dazu gibt es wis­sens­wer­te und erstaun­li­che Merk­ma­le aus der Welt der Insek­ten. Tipps und Tricks bei dem, was wir tun kön­nen, wer­den auch nicht feh­len.

Die Teil­nah­me ist offen für alle Inter­es­sier­ten, der Ein­tritt ist frei. Es gilt das Hygie­nekon­zept des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­wer­kes. Es wird um Anmel­dung bis 01.09.2020 im Deka­nat Thur­nau über E‑Mail: Dekanat.​Thurnau@​elkb.​de oder Tele­fon: 09228/9 77 70 gebe­ten.