Bam­berg: Glück­wün­sche für Golf Stadt­mei­ster – “Ein biss­chen Abwechs­lung im Sport”

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag wur­den auf der Anla­ge des Golf­clubs Haupt­s­moor­wald Bam­berg die dies­jäh­ri­gen Golf-Stadt­mei­ster ermit­telt. Für den Stadt­ver­band für Sport gra­tu­lier­te Wolf­gang Reich­mann der neu­en Stadt­mei­ste­rin Sabi­ne Oel­mann, dem Jugend­mei­ster Luca Kar­neth und bei den Her­ren Mat­thi­as Mai­wald. Der Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­ban­des: “Ich freue mich für die neu­en Medail­len­trä­ger und Trä­ge­rin für ihren Erfolg und wün­sche ihnen alles Gute für die näch­sten Wett­kämp­fe. Dan­ken darf ich dem Golf­club um des­sen Vor­sit­zen­de Danie­la Reinfel­der sowie Klaus Bei­er und des­sen Damen­crew für die Orga­ni­sa­ti­on und Aus­tra­gung der Stadt­mei­ster­schaft. In die­sen Zei­ten ist es ja lei­der fast unmög­lich, eine Stadt­mei­ster­schaft aus­zu­tra­gen. Daher sind wir im Stadt­ver­band dem Golf­club Haupt­s­moor­wald dank­bar, dass er unter Beach­tung der maß­geb­li­chen Schutz- und Hygie­ne­re­geln die Mei­ster­schaft aus­ge­rich­tet hat und so zumin­dest ein biss­chen für Abwechs­lung im Sport sorg­te.” Neben Golf wird nach jet­zi­gem Stand noch die Bam­ber­ger Ten­nis­fa­mi­lie die Stadt­mei­ster­schaft aus­tra­gen. “Zumin­dest gehen wir davon aus, dass es wei­te­re Mei­ster­schaf­ten in die­sem Jahr nicht geben wird. Dies ist bedau­er­lich, haben wir doch im Win­ter neue Medail­len orga­ni­siert. Aber die Gesund­heit geht vor, das ist ja völ­lig klar”, so Reich­mann abschlie­ßend.