Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 15.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Poli­zei trennt Streit­häh­ne

Zu einer hand­fe­sten Strei­tig­keit kam es am frü­hen Sams­tag­mor­gen am Markt­platz in Erlan­gen, als zwei Per­so­nen­grup­pen im Begriff waren, auf­ein­an­der los­zu­ge­hen. Eine hin­zu­kom­men­de Strei­fe konn­te die bei­den Grup­pen von­ein­an­der tren­nen und so schlim­me­res ver­hin­dern. Wie sich her­aus­stell­te, waren ein 24-jäh­ri­ger jun­ger Mann aus dem Land­kreis und ein 38- jäh­ri­ger Forch­hei­mer in einen der­ma­ßen hef­ti­gen Streit gera­ten, dass sie sich gegen­sei­tig u.a. mit Fla­schen ver­letz­ten. Die jewei­li­gen Beglei­ter der bei­den soli­da­ri­sier­ten sich und so kam es zu der Aus­ein­an­der­set­zung. Allen Betei­lig­ten wur­den Platz­ver­wei­se erteilt, die bei­den ver­letz­ten Kon­tra­hen­ten kamen zur wei­te­ren Behand­lung in die Kli­nik. Die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen dau­ern noch an, bei­de Kon­tra­hen­ten erwar­tet jedoch zumin­dest eine Straf­an­zei­ge wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung.

Bedie­nung wird Han­dy geklaut

Am spä­ten Frei­tag­abend ereig­ne­te sich ein Dieb­stahl eines Mobil­te­le­fons in einer Erlan­ger Knei­pe im Stadt­zen­trum. Zwei Män­ner betra­ten die Gast­stät­te, wobei einer der bei­den die Bedie­nung nach der Toi­let­te frag­te und die­se so kurz ablenk­te. Der zwei­te ent­wen­de­te in der Zwi­schen­zeit deren Mobil­te­le­fon im Wert von fast 500,- Euro, das auf dem Tre­sen gele­gen hat­te. Im Anschluss gin­gen bei­de flüch­tig. Eine sofor­ti­ge Fahn­dung der Erlan­ger Poli­zei brach­te lei­der kei­nen Erfolg, zudem ist von den bei­den Die­ben nur wenig bekannt: bei­de waren ca. 185 cm groß, mitt­le­ren Alters und tru­gen kur­ze Hosen und T‑Shirts. Die Erlan­ger Poli­zei ermit­telt nun wegen Dieb­stahls.

Hoch­wer­ti­ges E‑Bike ent­wen­det

Im Heß­dor­fer Weg im Stadt­teil Dech­sen­dorf kam es von Mitt­woch auf Frei­tag die­ser Woche zum Dieb­stahl eines hoch­wer­ti­gen E‑Bikes. Die Täter dran­gen auf unbe­kann­te Art und Wei­se in den Kel­ler des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses ein und ent­wen­de­ten das Fahr­rad sowie ein Dis­play eines wei­te­ren E‑Bikes im Gesamt­wert von fast 3150,- Euro. Wer hat hier Ver­däch­ti­ges beob­ach­tet? Hin­wei­se nimmt die Erlan­ger Poli­zei unter der Ruf­num­mer 09131/760–0 ent­ge­gen.

Unfall auf Bau­stel­le

Am gest­ri­gen Frei­tag­vor­mit­tag ereig­ne­te sich ein Arbeits­un­fall auf einer Bau­stel­le in der Paul- Gos­sen-Str. in Erlan­gen. Ein 40-jäh­ri­ger Mann führ­te Arbei­ten auf einer Lei­ter in einer Höhe von ca. 5 Metern aus, als plötz­lich die unge­si­cher­te Lei­ter weg­rutsch­te und mit dem Arbei­ter zu Boden stürz­te. Der Mann ver­letz­te sich kom­pli­ziert am lin­ken Bein und auch wei­te­re inne­re Ver­let­zun­gen konn­ten nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Er kam zur Behand­lung in die Uni-Kli­nik Erlan­gen, Lebens­ge­fahr bestand jedoch nicht. Die genau­en Umstän­de des Unfalls sind nun Gegen­stand der poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land

Betrun­ke­ner fährt ohne Füh­rer­schein

Möh­ren­dorf – Bei einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le am Frei­tag­abend, konn­ten Poli­zei­be­am­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land einen Pkw Fah­rer kon­trol­lie­ren, wel­cher erheb­lich alko­ho­li­siert war. Der durch­ge­führ­te Atem­al­ko­hol­test des Fah­rers ergab mehr als 1,1 Pro­mil­le. Wäh­rend der Kon­trol­le stell­te sich dann noch her­aus, dass der Mann seit mehr als fünf Jah­ren nicht mehr im Besitz einer Fahr­erlaub­nis ist. Auf den Mann war­tet nun eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Stra­ßen­ver­kehr und Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis.

Auto­fah­rer ange­grif­fen

Buben­reuth – Am Frei­tag­abend fuhr ein Pkw-Fah­rer vom „Maus­loch“ kom­mend, in Rich­tung der süd­li­chen Orts­ein­fahrt. Kurz vor dem Orts­ein­gang, saß ein Mann auf einem Stein am rech­ten Fahr­bahn­rand. Als sich das Auto näher­te hat der der­zeit unbe­kann­te Mann wohl einen Gegen­stand auf den Pkw gewor­fen. Als der Pkw-Fah­rer anhielt, um den Mann zur Rede zu stel­len, kam die­ser zur Fah­rer­tü­re und ver­setz­te dem aus­ge­stie­ge­nen Fah­rer zwei Faust­schlä­ge in das Gesicht. Anschlie­ßend ent­fern­te er sich in süd­öst­li­cher Rich­tung vom Tat­ort. Der Mann war Ende 20 Jah­re alt, ca. 170 cm groß, mit einer grau­en Kapu­zen­jacke, einer hel­len ¾ Car­go Hose und einer Base­cap beklei­det. Per­so­nen, wel­che Hin­wei­se auf den Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (Tel. 09131/760–514) zu mel­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Ampel beschä­digt

Her­zo­gen­au­rach. An der Kreu­zung Erlan­ger Stra­ße / Rath­ge­ber­stra­ße wur­de, durch bis Dato unbe­kann­ten Täter, im Zeit­raum vom 13.08.2020 – 14.08.2020 die Licht­zei­chen­an­la­ge beschä­digt, sodass die­se nicht­mehr funk­ti­ons­fä­hig war. Der Scha­den beläuft sich auf meh­re­re hun­dert Euro. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 ent­ge­gen.