Aktio­nen im Kulm­ba­cher Land­kreis – Sonne(n) mit Ver­stand

Symbol-Bild Tipps & Tricks
Christina Münch und Sabine Rotter

Chri­sti­na Münch und Sabi­ne Rot­ter

Wie bereits auch schon in der ver­gan­ge­nen Woche im Kulm­ba­cher Frei­bad wie­sen die Mit­ar­bei­te­rin­nen des Gesund­heits­am­tes Chri­sti­na Münch und Sabi­ne Rot­ter am Don­ners­tag, 13.08.2020 am Treb­gaster Bade­see auf die Gefahr des Son­nen­bran­des hin.

An einem Infor­ma­ti­ons­stand wur­den unter Hygie­ne­re­geln Bro­schü­ren für Erwach­se­ne und Was­ser­bäl­le für Kin­der vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge ver­teilt. Außer­dem gab es klei­ne Geschen­ke in Form von Son­nen­creme-Pro­ben und Was­ser­spritz­tie­re. Am 18.08.2020 wird das Gesund­heits­amt im Frei­bad Stadt­stein­ach und am 26.08.2020 im Frei­bad Main­leus ver­tre­ten sein.

Die wich­tig­sten Hin­wei­se für gefahr­lo­ses Son­nen in Kür­ze sind:

  • Der beste Son­nen­schutz ist geeig­ne­te Klei­dung und Kopf­be­deckung.
  • Nicht län­ger als 5- 10 Minu­ten bei emp­find­li­cher und/​oder nicht son­nen­ge­wöhn­ter Haut ohne Son­nen­schutz in der Son­ne blei­ben
  • Groß­zü­gi­ges und regel­mä­ßi­ges Auf­tra­gen von Son­nen­schutz­mit­tel bei Was­ser­kon­takt, Abrieb oder Schwit­zen
  • Die ver­tret­ba­re Ver­weil­dau­er in der Son­ne wird durch ein wie­der­hol­tes Auf­tra­gen des Son­nen­schutz­mit­tels nicht ver­län­gert.

Bei Kin­dern gilt:

  • Kin­der unter zwei Jah­ren nie direk­ter Son­ne aus­set­zen.
  • Beim Sonn­schutz gilt fol­gen­de Rei­hen­fol­ge: ver­mei­den, bedecken, cre­men.
  • Immer durch Klei­dung schüt­zen
  • Unbe­deck­te Kör­per­par­tien ein­cre­men: min­de­stens Licht­schutz­fak­tor 25
  • Immer mit Son­nen­bril­le, um die Augen zu schüt­zen
  • Gehen Sie als Erwach­se­ne auch beim Son­nen­schutz mit gutem Bei­spiel vor­an!

(Quel­le: Bro­schü­re „Sonnen(n) mit Ver­stand“ vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge)