Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 14.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Dieb­stahl im Amt

Ein bis­lang Unbe­kann­ter nutz­te die Mit­tags­pau­se der Ange­stell­ten und stahl einen Geld­beu­tel aus dem Forst­amt in der Uni­ver­si­täts­stra­ße. Der Dieb betrat am Don­ners­tag zur Mit­tags­zeit über die nicht ver­sperr­te Ein­gangs­tü­re die Büro­räu­me im Erd­ge­schoss. Aus einem Büro ließ der Unbe­kann­te eine Geld­bör­se samt Inhalt mit­ge­hen. Die Poli­zei ermit­telt wegen Dieb­stahls. Ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen in die­sem Zusam­men­hang nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Vor­dach demo­liert

In der Zeit von Mon­tag bis Don­ners­tag wur­de das Glas­vor­dach eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Hof­mann­stra­ße demo­liert. Die Glas­ein­deckung ist gesprun­gen. Zudem wur­de die Dach­rin­ne mut­wil­lig ver­bo­gen. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von min­de­stens 1.000,- Euro. Eine Beschä­di­gung auf­grund des Unwet­ters kann aus­ge­schlos­sen wer­den. Die Poli­zei ermit­telt wegen vor­sätz­li­cher Sach­be­schä­di­gung. Hin­wei­se nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Zwei 12-jäh­ri­ge „Nach­wuchs­er­mitt­ler“ wur­den bei der PI Erlan­gen Land geehrt

Ende März 2020 kam es zu einer Unfall­flucht in der Reichs­wald­stra­ße in Herolds­berg. Der Unfall­flüch­ti­ge küm­mer­te sich nicht um sei­ne Pflich­ten als Unfall­be­tei­lig­ter und ent­fern­te sich uner­laubt vom Unfall­ort. Die Unfall­flucht wur­de von min­de­stens vier wei­te­ren erwach­se­nen Per­so­nen beob­ach­tet, wel­che es nicht für nötig erach­te­ten, das Vor­komm­nis der Poli­zei zu mel­den.

Jedoch wur­de der Vor­fall auch von zwei 12-jäh­ri­gen „Nach­wuchs­er­mitt­lern“ aus Herolds­berg beob­ach­tet. Gei­stes­ge­gen­wär­tig zück­ten die­se ihre Mobil­te­le­fo­ne und fer­tig­ten Licht­bil­der vom Unfall­ort. Hier­aus ließ sich das Kenn­zei­chen des Ver­ur­sach­er­fahr­zeugs able­sen und schließ­lich auch der Unfall­flüch­ti­ge ermit­teln.
Nur durch die Hil­fe der 12-Jäh­ri­gen wur­de die Unfall­flucht geklärt und die Geschä­dig­te blieb nicht auf einem Scha­den von über 4000 Euro sit­zen.

Auf Grund ihres Enga­ge­ments wur­den die Bei­den nun durch die PI Erlan­gen-Land geehrt. Neben zwei Gut­schei­nen erhiel­ten sie die Gele­gen­heit, die Inspek­ti­on und die Arbeits­ab­läu­fe bei der Poli­zei live zu erle­ben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Fahr­rad gestoh­len

Her­zo­gen­au­rach. Als der Eigen­tü­mer eines Fahr­ra­des am Don­ners­tag sein Zwei­rad holen woll­te, wel­ches er am Tag zuvor vor einem Super­markt in der Würz­bur­ger Stra­ße abge­stellt und mit einem Schloss gesi­chert hat­te, muss­te er das Feh­len sei­nes Draht­esels fest­stel­len. Es han­delt sich dabei um ein schwarz-wei­ßes Moun­tain­bike der Mar­ke Dyna­mics, Typ Gra­vi­ty 29. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Ver­bleib des Rades machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Fen­ster­schei­be in der Real­schu­le ein­ge­wor­fen

Höchstadt: Am Don­ners­tag gegen 10.00 Uhr mach­te der Haus­mei­ster der Real­schu­le Höchstadt in der Rothen­bur­ger Stra­ße, einen Kon­troll­gang an der Schu­le. Hier­bei stell­te er eine ein­ge­wor­fe­ne Fen­ster­schei­be im Erd­ge­schoss und Spu­ren einer Fei­er fest. Ein Ein­drin­gen in das Gebäu­de ist nicht gelun­gen. Bei sei­nem letz­ten Kon­troll­gang am Diens­tag dem 11.08.20 war die Schei­be noch nicht gesprun­gen. Zeu­gen die Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09193/63940 in Ver­bin­dung zu set­zen.