Rad­ver­kehr – Land­kreis Kulm­bach ver­län­gert die Frei­schal­tung der Mel­de­platt­form RADar des Kli­ma­bünd­nis­ses bis 31. Juli 2021

Beim STADT­RA­DELN hat­te der Land­kreis Kulm­bach die Mel­de­platt­form RADar des Kli­ma­bünd­nis­ses für die teil­neh­men­den Rad­ler wäh­rend des Akti­ons­zeit­rau­mes vom 05.07. – 25.07.2020 frei­ge­schal­tet, um gemein­sam die Bedin­gun­gen für den Rad­ver­kehr im Land­kreis zu ver­bes­sern.

Bei der Mel­de­platt­form RADar kön­nen die Rad­ler ihre Anre­gun­gen zu den Berei­chen Ver­kehrs­füh­rung, Gefähr­dungs­be­rei­che, Ver­kehrs­be­schil­de­rung, Mar­kie­rung, Beleuch­tung, Rad­weg­wei­sung, Ober­flä­chen­be­lag oder Rad-Abstell­an­la­gen mel­den. Das Ange­bot wur­de beim STADT­RA­DELN so rege in Anspruch genom­men, dass der Land­kreis Kulm­bach die Frei­schal­tung der Mel­de­platt­form bis zum 31. Juli 2021 ver­län­gert hat, um den Rad­fah­rern im Land­kreis die Mög­lich­keit zu geben, wei­te­re Mel­dun­gen ein­zu­stel­len.

Die Zugangs­da­ten der Rad­fah­rer, die sich bereits wäh­rend dem STADT­RA­DELN bei RADar regi­striert haben, blei­ben erhal­ten, d.h. es ist kei­ne neu­er­li­che Regi­strie­rung not­wen­dig. Wer sich bis­her noch nicht regi­striert hat und auch Mel­dun­gen abge­ben möch­te, möge sich bit­te unter www​.radar​-online​.net/​l​o​g​i​n​-​r​a​d​ler ein­ma­lig regi­strie­ren.

Nach Rück­spra­che mit den bei­den Pla­nungs­bü­ros für die Erstel­lung der Rad­we­ge­kon­zep­te in Stadt und Land­kreis Kulm­bach wer­den die Anre­gun­gen der Bür­ger in die Kon­zep­te mit ein­flie­ßen. Bei­de Pla­nungs­bü­ros begrü­ßen im Rah­men der Kon­zep­ter­stel­lung eine wei­te­re Frei­schal­tung des Por­tals “RADar”

Die Mel­dun­gen wer­den vom Kli­ma­schutz­ma­nage­ment des Land­krei­ses Kulm­bach in Koope­ra­ti­on mit Jür­gen Tes­ar­c­zyk von der ADFC-Prä­senz Kulm­bach und den Städ­ten, Märk­ten und Gemein­den kon­ti­nu­ier­lich bear­bei­tet und den Pla­nungs­bü­ros ent­spre­chend auf­be­rei­tet wei­ter­ge­lei­tet. Maß­nah­men wie z.B. die Neu­ver­fu­gung im Bereich Schieß­gra­ben, Obe­re Stadt und Kirch­wehr durch den städ­ti­schen Bau­hof oder die Ent­fer­nung eines Rie­sen­bä­ren­k­laus am Rad­weg Kulm­bach-Unter­stein­ach durch den Bau­hof Unter­stein­ach wur­den schnellst­mög­lich umge­setzt, herz­li­chen Dank allen Betei­lig­ten für die groß­ar­ti­ge Unter­stüt­zung. Für wei­te­re Fra­gen steht das Land­rats­amt Kulm­bach ger­ne zur Ver­fü­gung.