Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 12.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt

Sach­be­schä­di­gun­gen in der Tief­ga­ra­ge

Über die Haus­ver­wal­tung einer Tief­ga­ra­ge in der Dorf­stra­ße wur­de die Poli­zei über mut­wil­li­ge Beschä­di­gun­gen in Kennt­nis gesetzt. In der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag wur­den meh­re­re Park­schil­der von den dazu­ge­hö­ri­gen Stell­plät­zen geris­sen. Die Schil­der sind nun unbrauch­bar.
Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren Hun­dert Euro. Die Erlan­ger Poli­zei ermit­telt gegen Unbe­kannt. Es wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung ein­ge­lei­tet. Hin­wei­se nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Sach­be­schä­di­gung durch Graf­fi­ti

Möh­ren­dorf. Am 11.08.2020 wur­de fest­ge­stellt, dass am Was­ser­rad an der Reg­nitz bei Obern­dorf meh­re­re Graf­fi­tis gesprüht wur­den. Der Täter sprüh­te auf ein Schild, einen Stein und auf eine Park­bank ver­schie­de­ne Graf­fi­tis. Dar­un­ter war u.a. auch mehr­mals „ACAB“.

Zeu­gen, wel­che in dem Bereich in letz­ter Zeit ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (Tel. 09131/760–514) zu mel­den.

Holz gestoh­len

Kalch­reuth. Im Tat­zeit­raum von Sonn­tag, 09.08.2020, gegen 22:00 Uhr bis zum Mitt­woch, 12.08.2020, gegen 02:45 Uhr, wur­de aus dem Hof eines Anwe­sens im Osten von Kalch­reuth Holz ent­wen­det. Die der­zeit unbe­kann­ten Täter ent­wen­de­ten ca. ¼ Ster auf­ge­sta­pel­tes Eichen­holz. Das rest­li­che Holz wur­de von den Tätern zurück­ge­las­sen.

Per­so­nen, wel­che Hin­wei­se auf die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land (Tel. 09131/760–514) zu mel­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach

Fahr­rad­fah­rer über­se­hen

Her­zo­gen­au­rach. Ein Rad­fah­rer wur­de am Diens­tag nach einem Ver­kehrs­un­fall mit leich­ten Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus gebracht. Der 79-Jäh­ri­ge war mit sei­nem Fahr­rad gegen 19:15 Uhr auf dem Fuß- und Rad­weg ent­lang der Ans­ba­cher Stra­ße unter­wegs. Dabei wur­de er an der Ein­mün­dung zur Haydn­stra­ße von einem Pkw erfasst und stürz­te. Der 65-jäh­ri­ge Pkw-Len­ker hat­te wohl nicht mit dem von rechts kom­men­den Zwei­rad­fah­rer gerech­net.

Unfall­ge­schä­dig­ter gesucht

Her­zo­gen­au­rach. Gegen 16:00 Uhr am Diens­tag­nach­mit­tag befuhr ein 32-Jäh­ri­ger mit sei­nem Kasten­wa­gen die Kreis­stra­ße zwi­schen Don­dörf­lein und Fal­ken­dorf. Auf sei­ner Lade­flä­che hat­te er Holz­pa­let­ten gela­den. Wie dem Fahr­zeug­füh­rer spä­ter von einem hin­ter ihm fah­ren­den Zeu­gen mit­ge­teilt wur­de, hat­te sich wohl auf der genann­ten Strecke ein Holz­teil gelöst und ein ent­ge­gen­kom­men­des, unbe­kann­tes Fahr­zeug getrof­fen. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach bit­tet den Fah­rer des geschä­dig­ten Fahr­zeugs, sich unter der 09132/78090 zu mel­den.

Ziga­ret­ten­dieb auf fri­scher Tat ertappt

Wei­sen­dorf. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de ein 38-Jäh­ri­ger dabei beob­ach­tet, wie er in einem Super­markt eine Viel­zahl von Ziga­ret­ten­packun­gen in sei­ne mit­ge­führ­te Tasche lud und anschlie­ßend den Laden ohne zu bezah­len ver­las­sen woll­te. Nach­dem er im Aus­gangs­be­reich von Mit­ar­bei­tern des Ladens ange­spro­chen und fest­ge­hal­ten wur­de, konn­te er im Anschluss an eine Strei­fe der Poli­zei über­ge­ben wer­den. Das Die­bes­gut hat­te immer­hin einen Gesamt­wert von knapp 500,00 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Zusam­men­stoß mit Kraft­rad

Höchstadt. Am gest­ri­gen Diens­tag gegen 16.00 befuhr ein 21jähriger BMW-Fah­rer die Erlan­ger Stra­ße stadt­ein­wärts und woll­te auf Höhe der JET-Tank­stel­le in das Tank­stel­len­ge­län­de nach links ein­bie­gen. Hier­bei über­sah er einen 63jährigen Krad­fah­rer wel­cher zur glei­chen Zeit stadt­aus­wärts fuhr. Es kam zur Kol­li­si­on in deren Fol­ge der Krad­fah­rer zu Boden stürz­te und sich ver­letz­te. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den, sie waren jedoch noch fahr­be­reit.