Bam­berg hat erst­mals eine Kul­tur­re­fe­ren­tin und einen Bil­dungs­re­fe­ren­ten

Sie­ben­haar und Dr. Pfeufer über­neh­men in schwie­ri­gen Zei­ten

Schul­re­fe­rent Dr.Mathias Pfeufer / Foto: Pri­vat

Kul­tur­re­fe­ren­tin Ulri­ke Sie­ben­haar / Foto: Pri­vat

Die Stadt Bam­berg hat mit Ulri­ke Sie­ben­haar erst­mals eine Kul­tur­re­fe­ren­tin und mit Dr. Mathi­as Pfeufer einen Bil­dungs­re­fe­ren­ten. Das ehe­ma­li­ge „Refe­rat für Bil­dung, Kul­tur und Sport“ war nach dem Aus­schei­den des bis­he­ri­gen Lei­ters, Alt-Bür­ger­mei­ster Dr. Chri­sti­an Lan­ge auf zwei Refe­ra­te auf­ge­teilt wor­den. Sie­ben­haar und Dr. Pfeufer über­neh­men die neu­en Auf­ga­ben in schwie­ri­gen Zei­ten.

Das neue Refe­rat für Kul­tur und Welt­erbe wur­de der bis­he­ri­gen Lei­te­rin des Amtes für Bür­ger­be­tei­li­gung, Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit Ulri­ke Sie­be­haar über­tra­gen. Sie­ben­haar lei­te­te 14 Jah­re die Pres­se­stel­le der Stadt Bam­berg. Die The­men­fel­der Kunst und Kul­tur lie­gen ihr seit jeher beson­ders am Her­zen. Trotz ihrer breit gefä­cher­ten Auf­ga­ben als Stadt­spre­che­rin, hat sie für die Stadt eine Viel­zahl kul­tu­rel­ler Pro­jek­te (u.a. Spen­den­samm­lung für den „Apoll“ in der Sand­stra­ße und Auf­stel­lung) ver­wirk­licht, Publi­ka­tio­nen ver­ant­wor­tet und her­aus­ge­ge­ben, Künst­ler­wett­be­wer­be (Hexen­mahn­mal) orga­ni­siert und vie­les mehr. Sie­ben­haar hat Kunst­ge­schich­te, Klas­si­sche Archäo­lo­gie und Ur- und Früh­ge­schich­te an der Fried­rich Alex­an­der-Uni­ver­si­tät in Erlan­gen stu­diert.

Zum Lei­ter des Refe­rats für Bil­dung, Schu­len und Sport wur­de der bis­he­ri­ge Amts­lei­ter für Bil­dung, Schu­len und Sport, Dr. Mat­thi­as Pfeufer, ernannt. Seit 2015 lei­te­te er bei der Stadt Bam­berg zunächst das neu ein­ge­rich­te­te Bil­dungs­bü­ro, für des­sen Aus­stat­tung er nicht uner­heb­li­che För­der­mit­tel akqui­rier­te. Im Jahr 2018 über­nahm der stu­dier­te Haupt­schul­leh­rer und pro­mo­vier­te Päd­ago­ge zusätz­lich die Lei­tung des Amtes für Bil­dung, Schu­len und Sport sowie die Geschäfts­lei­tung des Zweck­ver­bands Gym­na­si­en Stadt und Land­kreis Bam­berg. Für die neue Auf­ga­be bringt Pfeufer lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen aus unter­schied­li­chen Berei­chen des Bil­dungs­sy­stems mit – beson­ders enga­giert er sich seit Jah­ren für die Berei­che lebens­lan­ges Ler­nen (Stich­wort: Bil­dungs­re­gi­on Bam­berg), Schul­ent­wick­lung, Inklu­si­on und Brei­ten­sport.