Bal­len­pres­se sorgt erneut für Flä­chen­brand bei Pretz­feld

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

Nur weni­ge Meter von der Ein­satz­stel­le des letz­ten Sams­tag ent­fernt brann­te erneut eine land­wirt­schaft­li­che Maschi­ne.

Um kurz nach 17:00 Uhr wur­de die Feu­er­wehr zu einer bren­nen­den Bal­len­pres­se zwi­schen Kir­cheh­ren­bach und Pretz­feld alar­miert. Der Fah­rer konn­te den Anhän­ger noch vom Trak­tor lösen bevor er voll­stän­dig aus­brann­te. Das angren­zen­de Stop­pel­feld war zu die­sem Zeit­punkt bereits in Flam­men gera­ten.

Auf­grund der hohen Tem­pe­ra­tu­ren und der damit ver­bun­den Wald­brand­ge­fah­ren sind auch an die­sem Wochen­en­de wie­der Flug­be­ob­ach­ter ein­ge­setzt. Durch deren Unter­stüt­zung aus der Luft konn­te sich die Ein­satz­lei­tung einen bes­se­ren Ein­druck der Ein­satz­stel­le ver­schaf­fen.

Ein­ge­setzt waren die Feu­er­weh­ren aus Pretz­feld, Kir­cheh­ren­bach, Hagen­bach, Wei­lers­bach und Eber­mann­stadt sowie der Ret­tungs­dienst. Ins­ge­samt waren cir­ca 150 Ein­satz­kräf­te vor Ort.