Bam­berg: Repor­ter­trio des FCE kom­men­tiert wei­ter­hin Heim­spie­le auf sport​to​tal​.tv

Auch in den näch­sten zwölf Mona­ten wer­den Armin Dusold, Robert Hat­zold und Wolf­gang Reich­mann exklu­siv für den FC Ein­tracht Bam­berg die Heim­spie­le der Fuß­ball Bay­ern­li­ga Nord im Live­stream auf sport​to​tal​.tv kom­men­tie­ren. Sascha Dorsch, Vor­stands­mit­glied und Fuß­ball-Abtei­lungs­lei­ter des FC Ein­tracht Bam­berg: “Armin, Robert und Wolf­gang ver­fü­gen zusam­men über gut 80 Jah­re Repor­ter­er­fah­rung. Wolf­gang ist noch aus sei­ner Zeit beim Baye­ri­schen Rund­funk den Fuß­ball­fans bekannt. Armin hat über 20 Jah­re Fuß­ball auf Radio Bam­berg über­tra­gen, zudem war er Trai­ner. Robert ist seit gut 27 Jah­ren unter ande­rem als Hör­funk­re­por­ter für Bas­ket­ball und Eis­hockey im Ein­satz und hat eben­falls vie­le Fuß­ball­spie­le im Radio über­tra­gen. Wir sind daher stolz und freu­en uns, dass die Drei wei­ter­hin unse­re Heim­spie­le kom­men­tie­ren.” Wann das Trio jedoch genau im Ein­satz sein wird, noch nicht fest, denn die Ter­mi­ne für die Fort­füh­rung der unter­bro­che­nen Sai­son 2019/2020 ste­hen noch nicht fest. Klar ist daher nur, dass die drei Repor­ter neben den rest­li­chen Heim­spie­len aus 2019/2020 auch die Heim­spie­le im vor­ge­se­he­nen Liga­po­kal kom­men­tie­ren wer­den – die­se Spie­le sind für Herbst und Früh­jahr 2020 vor­ge­se­hen.
Seit der Sai­son 2019/2020 wer­den alle Heim­spie­le des FC Ein­tracht Bam­berg in der Fuß­ball Bay­ern­li­ga live im Inter­net bei www​.sport​to​tal​.tv über­tra­gen. Beglei­tet wur­de der Live­stream bis­her durch Armin Dusold, Robert Hat­zold und Wolf­gang Reich­mann – abwech­selnd haben sie die Begeg­nun­gen beglei­tet. Dabei kamen zum Teil Co-Kom­men­ta­to­ren zum Ein­satz, zum Bei­spiel die ehe­ma­li­gen Trai­ner Petr Ska­ra­be­la und Chri­stoph Star­ke. Sport­to­tal sen­det im Inter­net unter www​.sport​to​tal​.tv und bringt, so die Macher des Sen­ders, den Brei­ten­sport live zu sei­nen Fans. Zu sehen sind nicht nur Live­spie­le, die gesen­de­ten Par­tien sind sogar noch spä­ter abruf­bar.