Neue Ein­rich­tungs­lei­tung im BRK Woh­nen und Leben in Höchstadt

Erfreu­li­che Nach­rich­ten aus Höchstadt: Frau Bea­te Bed­nar­ski ist seit dem 1. Juli 2020 als neue Ein­rich­tungs­lei­te­rin für das BRK-Heim „Woh­nen und Leben Etzels­kir­chen“ tätig.

„Wir freu­en uns sehr, dass wir eine der Schlüs­sel­funk­tio­nen unse­res Kreis­ver­ban­des wie­der mit einer schon lang­jäh­rig bewähr­ten Füh­rungs­kraft aus unse­rem eige­nen Haus beset­zen konn­ten“, so die Kreis­ge­schäfts­füh­re­rin bei der Vor­stel­lung der neu­en Ein­rich­tungs­lei­te­rin.

„Steck­brief“ zur Selbst­vor­stel­lung von Frau Bed­nar­ski:.

Beate Bednarski

Bea­te Bed­nar­ski

Sehr geehr­te Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner, sehr geehr­te Mit­ar­bei­ten­de, Ehren­amt­li­che, Ange­hö­ri­ge und Betreu­er, sehr geehr­te Damen und Her­ren,

zum 1. Juli 2020 wur­de ich durch den Vor­stand und die Geschäfts­füh­rung des BRK Kreis­ver­ban­des Erlan­gen-Höchstadt zur neu­en Ein­rich­tungs­lei­te­rin ernannt. Dar­über freue ich mich sehr.

Sie ken­nen mich bereits, da ich seit über 10 Jah­ren in unse­rer Ein­rich­tung tätig bin. Den­noch möch­te ich mich bei Ihnen ger­ne auf die­sem Weg kurz vor­stel­len.

Mein Name ist Bea­te Bed­nar­ski, ich bin 54 Jah­re alt, habe einen erwach­se­nen Sohn und lebe in Pom­mers­fel­den im Land­kreis Bam­berg. Gebo­ren und auf­ge­wach­sen bin ich in Gleiwitz/​Polen.

Nach mei­nem Abitur und der Über­sied­lung nach Deutsch­land star­te­te ich 1990 als Pfle­ge­hel­fe­rin bei der Dia­ko­nie in Mann­heim. Schnell habe ich gemerkt, dass mir die Arbeit mit Men­schen sehr viel Spaß macht, und auch wel­che Sinn­haf­tig­keit und Viel­falt die Arbeit in einer Hilfs- und Wohl­fahrts­or­ga­ni­sa­ti­on bedeu­tet. So ent­schloss ich mich, mei­nen beruf­li­chen Lebens­weg dem Sozi­al­we­sen zu wid­men.

Ich absol­vier­te zunächst mei­ne Aus­bil­dung zur Alten­pfle­ge­fach­kraft. Damit hat­te ich mei­ne Beru­fung gefun­den und woll­te zuneh­mend mehr Ver­ant­wor­tung in der Pfle­ge über­neh­men und auch aktiv mit­ge­stal­ten kön­nen.

Des­halb und auch um mein fach­li­ches Wis­sen zu erwei­tern, ent­schloss ich mich 2004 zum Pfle­ge­ma­nage­ment-Stu­di­um mit den Schwer­punk­ten ange­wand­te Geron­to­lo­gie und Wohl­fahrts­pfle­ge an der evan­ge­li­schen Fach­hoch­schu­le in Nürn­berg, das ich 2008 erfolg­reich abschloss. Mei­ne Diplom­ar­beit zum The­ma „Ster­ben mit Demenz“ wur­de von der Stadt­mis­si­on Nürn­berg mit dem 1. Preis prä­miert, was mei­ne Moti­va­ti­on zur Über­nah­me von Ver­ant­wor­tung in der Pfle­ge noch ver­stärk­te. Im Anschluss an mein Stu­di­um war ich als Wohn­be­reichs­lei­tung tätig und über­nahm 2010 die Ver­ant­wor­tung als Pfle­ge­dienst­lei­tung hier in unse­rem Haus im BRK Erlan­gen-Höchstadt.

Mein beruf­li­cher Wer­de­gang war durch ver­schie­den­ste Sta­tio­nen geprägt, ich ken­ne sowohl die sta­tio­nä­re als auch die ambu­lan­te Pfle­ge und ich kann von mir sagen, dass ich „die Pfle­ge von der Pike auf gelernt habe“.

Jetzt möch­te ich mei­ne lang­jäh­ri­ge Berufs­er­fah­rung in der Pfle­ge als Lei­tung unse­rer Ein­rich­tung „BRK Woh­nen und Leben Etzels­kir­chen“ ein­brin­gen und tat­kräf­tig ein­set­zen.

Beson­de­re Anlie­gen sind mir Kon­ti­nui­tät, über­leg­tes Han­deln und eine gute Zusam­men­ar­beit. Auf die Tätig­keit als Ein­rich­tungs­lei­tung zum Woh­le unse­rer Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner sowie unse­rer Mit­ar­bei­ten­den freue ich mich sehr.

Herz­li­che Grü­ße
Bea­te Bed­nar­ski