Spen­de der Kir­cheh­ren­ba­cher Ver­ei­ne

Spendenübergabe in Kirchehrenbach. Foto: Privat

Spen­den­über­ga­be in Kir­cheh­ren­bach. Foto: Pri­vat

Im Jahr 2020 muss­te das Kir­cheh­ren­ba­cher „Fest der Ver­ei­ne“ lei­der Coro­na-bedingt ent­fal­len. Doch die Pre­mie­ren­ver­an­stal­tung 2019 hat­te guten Anklang bei den Bewoh­nern gefun­den und auch einen klei­nen Gewinn in die Kas­se gespült.

Als Ver­tre­ter der Kir­cheh­ren­ba­cher Ver­ei­ne über­reich­ten Micha­el Pir­mer und Andy Schnit­z­er­lein der Senio­ren­ge­mein­schaft Ehren­bürg und dem Kin­der­gar­ten Kir­cheh­ren­bach kurz vor Aus­bruch der Pan­de­mie eine Spen­de von jeweils 250 Euro.

Erfolg­rei­che Prä­mie­re des Fests der Ver­ei­ne

Erwirt­schaf­tet wur­de das Geld im Jahr 2019 bei der Prä­mie­re der neu­en ört­li­chen Ver­an­stal­tung, bei dem sich 14 Kir­cheh­ren­ba­cher Ver­ei­ne den Besu­chern prä­sen­tier­ten. Alle Ver­ei­ne zogen dabei an einem Strang und boten ein viel­sei­ti­ges Pro­gramm.

Vom Dorf für das Dorf

Der Grund­ge­dan­ke des „Fests der Ver­ei­ne“ ist eine Ver­an­stal­tung vom Dort für das Dorf. Dem­entspre­chend beschlos­sen die Ver­ei­ne, den Gewinn zu spen­den. Und auch hier steht das hei­mi­sche Dorf im Vor­der­grund, so dass zwei Kir­cheh­ren­ba­cher Ein­rich­tun­gen aus­ge­wählt wur­den.

Ein Teil des Gewinns wur­de als Rück­la­ge für das näch­ste Fest der Ver­ei­ne zurück­ge­legt. Denn eine Wie­der­ho­lung des „Fests der Ver­ei­ne“ ist – wenn es die Coro­na-Situa­ti­on wie­der zulässt – auf jeden Fall im Zwei­jah­res­rhyth­mus im Wech­sel mit dem ört­li­chen Faschings­um­zug ange­dacht.