Füh­rung durch den „Fran­zis­kus­weg Bay­reuth“

Christel Sakalow © EBW

Chri­stel Saka­low © EBW

Mit Tex­ten des Hei­li­gen Fran­zis­kus unter­wegs in der Ere­mi­ta­ge in Bay­reuth: An zwei strah­len­den Som­mer­aben­den führ­te Chri­stel Saka­low Inter­es­sier­te auf einen Weg der Besin­nung durch die blü­hen­de Park­an­la­ge. Grund­la­ge des Spa­zier­gan­ges mit der pen­sio­nier­ten Leh­re­rin war der berühm­te Son­nen­ge­sang des Franz von Assi­si, der Erde, Son­ne, Wind, Feu­er und Was­ser preist – eben­so wie auch den Tod, den der Hei­li­ge als Bru­der bezeich­ne­te. „Der Weg, den wir gehen, macht unmit­tel­bar die Inhal­te des Son­nen­ge­sangs spür­bar“, so Chri­stel Saka­low, die auch ein klei­nes Büch­lein zum „Fran­zis­kus­weg Bay­reuth“ geschrie­ben hat. Pas­send zu den ein­zel­nen Stro­phen hielt die Grup­pe jeweils an ent­spre­chen­den Sta­tio­nen in der Ere­mi­ta­ge. Dort wur­den medi­ta­ti­ve Tex­te gele­sen, es gab Zei­ten der Stil­le eben­so wie den Aus­tausch in der Grup­pe. Als „schön und wohl­tu­end“ bezeich­ne­te eine Teil­neh­me­rin den gemein­sa­men Gang, als „See­len­bal­sam“. Die Spen­den für die­sen Weg der Besin­nung, den das Evan­ge­li­sche Bil­dungs­werk Ober­fran­ken-Mit­te ver­an­stal­te­te, gin­gen – ganz im Gei­ste des Hei­li­gen Fran­zis­kus – an den Hospiz­ver­ein Bay­reuth und an den Gna­den­hof für Tie­re.