Bro­se Bam­berg ver­pflich­tet David Kra­vish

symbolbild basketball

Bro­se Bam­berg hat das vor­letz­te Puz­zle­teil für den Kader der Sai­son 2020/2021 gefun­den und David Kra­vish ver­pflich­tet. Der 27-jäh­ri­ge, 2,08m gro­ße und 109kg schwe­re Cen­ter kommt aus der spa­ni­schen ACB von BAXI Man­re­sa und hat bei Bro­se einen Ein­jah­res­ver­trag unter­schrie­ben.

Johan Roi­jak­kers: „Ich ken­ne David seit vie­len Jah­ren, ver­fol­ge sei­ne Kar­rie­re und habe ihn auch schon ein­mal bei einem Camp in Las Vegas gecoacht. Daher weiß ich genau, was wir bekom­men: einen har­ten Arbei­ter mit einer Men­ge Erfah­rung. Gepaart mit einem hohen Bas­ket­ball-IQ, einer Finis­her-Men­ta­li­tät und guter Rebound­ar­beit macht ihn das zu einem sehr star­ken Cen­ter-Gesamt­pa­ket.”

David Kra­vish: „Bam­berg stand schon immer für hohe Ansprü­che, ist euro­pa­weit ein aner­kann­ter Stand­ort. Daher freue ich mich sehr, jetzt ein Teil der neu­en Mann­schaft sein zu dür­fen. Coach Roi­jak­kers und die gesam­te Orga­ni­sa­ti­on haben einen kla­ren Plan und die rich­ti­ge Ein­stel­lung, die­sen zu ver­fol­gen und die Zie­le zu errei­chen. Ich den­ke, die Fans und wir alle kön­nen uns auf eine tol­le Sai­son freu­en. Dazu will und wer­de ich bei­tra­gen. Ich bin auf dem Par­kett ein har­ter Arbei­ter, abseits der Hal­le eher der relax­te Typ. Ich lie­be es mit mei­ner Frau gemein­sam neue Städ­te zu erkun­den. Dafür ist Bam­berg prä­de­sti­niert, wie wir gehört haben.”

David Kra­vish spiel­te in sei­nen ersten Jah­ren für die Uni­ver­si­ty of Cali­for­nia. Dort ver­bes­ser­te er nicht nur Jahr für Jahr sei­ne Punk­teaus­beu­te, son­dern vor allem sei­ne Block­sta­ti­stik. In sei­ner Juni­or­sai­son etwa block­te er 73 Bäl­le, hält damit den col­le­ge­in­ter­nen Rekord. Sei­ne erste Pro­fi­sai­son absol­vier­te er in Finn­land bei BC Nokia. Es folg­ten Sta­tio­nen in Polen, Weiß­rus­s­land und Russ­land, ehe es ihn letz­te Sai­son in die ACB zu BAXI Man­re­sa zog. Dort erziel­te er in 21 Spie­len auf natio­na­lem Par­kett im Schnitt zwölf Punk­te, hol­te sechs Rebounds und block­te einen geg­ne­ri­schen Wurf­ver­such. Ähn­li­che Zah­len leg­te er auch in der Bas­ket­ball Cham­pions League auf. Her­vor­zu­he­ben für einen Mann sei­ner Grö­ße ist sicher­lich sei­ne Frei­wurf­quo­te, die in der ACB bei 83,3% lag, in der BCL sogar bei 92,3%.