Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 3.8.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Kle­ber­stra­ße wur­de am Sonn­tag­abend gegen 18.00 Uhr von auf­merk­sa­men Pas­san­ten ein schwar­zer VW fest­ge­stellt, an dem ein Außen­spie­gel abge­fah­ren wor­den war. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 300 Euro bezif­fert, wes­halb unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se ent­ge­gen genom­men wer­den.

Lebens­ge­fähr­tin holt Freund betrun­ken bei der Poli­zei ab

BAM­BERG. Am Sonn­tag­mit­tag kurz nach 12.00 Uhr kam eine 27-jäh­ri­ge Frau mit ihrem Pkw zur Poli­zei, um dort ihren Freund abzu­ho­len. Weil die Auto­fah­re­rin nach Alko­hol roch, wur­de ein Alko­hol­test durch­ge­führt. Die­ser ergab einen Wert von 0,82 Pro­mil­le, wes­halb die Frau mit ihrem Freund den Nach­hau­se­weg zu Fuß antre­ten durf­te. Die 27-Jäh­ri­ge erwar­tet ein Buß­geld, Punk­te sowie ein Fahr­ver­bot.

Poli­zei fin­det bei jun­gen Män­nern Rausch­gift

BAM­BERG. Wäh­rend einer Strei­fen­fahrt am Sonn­tag­abend im Hain wur­de ein 16-jäh­ri­ger Jugend­li­cher am Pavil­lon ange­trof­fen, der dort mit ande­ren jun­gen Leu­ten Alko­hol kon­su­mier­te. Als er das Poli­zei­au­to ent­deck­te, lief der Jugend­li­che weg und warf eine Ziga­ret­ten­schach­tel auf den Boden. In die­ser befand sich ein Haschisch­brocken, der von der Poli­zei sicher­ge­stellt wur­de.

Kur­ze Zeit spä­ter wur­den dann die Beam­ten auf eine wei­te­re Per­so­nen­grup­pe am „Son­nen-Tem­pel“ auf­merk­sam. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le weh­te den Beam­ten eine deut­li­che Mari­hua­na-Fah­ne ent­ge­gen. Im Ruck­sack eines 21-Jäh­ri­gen konn­ten dann Rausch­gif­tu­ten­si­li­en sowie eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na vor­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den.

42-jäh­ri­ge Frau hat­te Mari­hua­na im Bril­len-Etui

BAM­BERG. Mon­tag­früh gegen 02.45 Uhr fiel in der König­stra­ße eine 42-jäh­ri­ge Frau auf, die beim Anblick der Poli­zei­strei­fe sicht­lich ner­vös wirk­te. Als die Frau von den Beam­ten ange­spro­chen wur­de, ver­such­te sie ein Bril­len-Etui hin­ter sich zu ver­stecken. Nach mehr­ma­li­ger Auf­for­de­rung durch die Poli­zei gab sie das Etui her­aus. Dar­in konn­te eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na vor­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Kraft­rad umge­sto­ßen

STRUL­LEN­DORF. Ein in der Kuni­gun­den­stra­ße am rech­ten Fahr­bahn­rand abge­stell­tes Kraft­rad stie­ßen Unbe­kann­te zwi­schen Sams­tag­abend, 23.00 Uhr, und Sonn­tag­mor­gen, 08.00 Uhr, um. Dabei ent­stand ein Scha­den von ca. 200 Euro.

Wer hat ver­däch­ti­ge Per­so­nen beob­ach­tet und kann der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, Hin­wei­se geben?

Kenn­zei­chen BA-EF1807 samt Hal­te­rung gestoh­len

PRIE­SEN­DORF. Bei­de amt­li­che Kenn­zei­chen BA-EF 1807, die an einem Pkw, Renault Clio, ange­bracht waren, ent­wen­de­ten Unbe­kann­te am Sonn­tag, zwi­schen 03.00 und 13.00 Uhr. Das Fahr­zeug park­te zur Tat­zeit im Pfar­rer-Maas-Weg.

Wer hat am Auto ver­däch­ti­ge Per­so­nen beob­ach­tet? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

SCHEß­LITZ. Wie bereits berich­tet, ent­wen­de­te am 21.07.2020 ein unbe­kann­ter Täter Bar­geld aus einem Geld­beu­tel in einem Ein­kaufs­markt in der Frän­ki­schen-Schweiz-Stra­ße. Eine 39-jäh­ri­ge Dame hat­te den Geld­beu­tel auf einem Sack Zier­kies abge­legt und ver­ges­sen. Als sie spä­ter zurück­kehr­te wur­de ihr der Geld­beu­tel ohne die 250,- Euro Bar­geld aus­ge­hän­digt.

Nach Aus­wer­tung der Video­auf­zeich­nung im Außen­be­reich des Ein­kaufs­mark­tes sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land nun nach einer ca. 55-jäh­ri­gen Frau mit lan­gen dunk­len Haa­ren. Die Frau war beklei­det mit einer Bril­le, einem schwar­zen T‑Shirt mit Toten­kopf­auf­druck und dem Spruch „The last ghost“, einer Drei­vier­tel-Jeans und weiß-schwar­zen Turn­schu­hen. Sie ent­fern­te sich mit einem Motor­rol­ler vom Park­platz des Ein­kaufs­mark­tes.

Die betref­fen­de Dame oder Zeu­gen wer­den gebe­ten sich unter 0951/9129–310 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land zu mel­den.

Fahr­rad­fah­rer stürz­te schwer

SCHLÜS­SEL­FELD. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen muss­te am Sonn­tag­abend, gegen 19.45 Uhr, ein 32-jäh­ri­ger Mann durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Mit sei­nem Moun­tain­bike kam der Rad­ler nach einem Fahr- bzw. Brems­feh­ler nach links von der Fahr­bahn ab und prall­te am Markt­platz gegen die Mau­er des Tor­bo­gens. Beim Sturz zog sich der 32-Jäh­ri­ge meh­re­re äuße­re Ver­let­zun­gen sowie einen Ober­arm­bruch zu.

Nach Anstoß geflüch­tet

BAU­NACH. Gegen einen im Augra­ben gepark­ten Pkw, Mitsu­bi­shi Space Star, stieß am Sonn­tag, zwi­schen Mit­ter­nacht und 04.00 Uhr, ein zunächst unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer. Am Pkw ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der Scha­dens­ver­ur­sa­cher flüch­te­te, ohne die Poli­zei zu ver­stän­di­gen. Im Lau­fe des Tages mel­de­te sich der 23-jäh­ri­ge Ver­ur­sa­cher bei Anwoh­nern und gab an, der Ver­ur­sa­cher des Unfall­scha­dens zu sein. An sei­nem Pkw, VW Golf, konn­te die Poli­zei einen fri­schen Unfall­scha­den fest­stel­len. Nun muss sich der 23-Jäh­ri­ge wegen Unfall­flucht ver­ant­wor­ten.

Geld­bör­se war weg

TROS­DORF. Sei­nen Geld­beu­tel ver­gaß am Sonn­tag­nach­mit­tag, 16 Uhr, ein 19-Jäh­ri­ger an der Auto­wasch­an­la­ge. Als er sein Ver­se­hen kur­ze Zeit spä­ter bemerk­te und umge­hend zurück­kehr­te, war die Bör­se mit Aus­weis­do­ku­men­ten, Füh­rer­schein und Scheck­kar­te weg.

Wer hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt

Sach­be­schä­di­ger schnell gefasst

Am Frei­tag kurz vor Mit­ter­nacht hör­ten Zeu­gen im Bereich der Kämm­erei­ga­s­se Schei­ben­klir­ren. Sie erkann­ten kurz dar­auf drei Per­so­nen, wel­che sich von der Ört­lich­keit ent­fern­ten und wähl­ten den Not­ruf. Auf­grund der guten Beschrei­bung konn­te eine Strei­fe die drei Män­ner kur­ze Zeit spä­ter im Bereich der Stadt­kir­che antref­fen. Ein 21-jäh­ri­ger Bay­reu­ther gab schließ­lich auch zu, an einem Wohn­an­we­sen eine Schei­be ein­ge­schla­gen zu haben. Der Mann, wel­cher zur Tat­zeit erheb­lich alko­ho­li­siert war, wird wegen Sach­be­schä­di­gung ange­zeigt. Ran­da­le endet in Aus­nüch­te­rungs­zel­le.

Drei Män­ner fei­er­ten am frü­hen Sonn­tag­mor­gen in einer Woh­nung in der Innen­stadt, wor­über sich auf­grund der dabei herr­schen­den Laut­stär­ke Nach­barn beschwer­ten. Wäh­rend nach eini­gem Zure­den einer der Män­ner das Trink­ge­la­ge frei­wil­lig been­de­te, wei­ger­te sich ein 34-jäh­ri­ger aus Bay­reuth, die Woh­nung zu ver­las­sen. Statt­des­sen beein­fluss­te er den 26-jäh­ri­gen Woh­nungs­in­ha­ber dahin­ge­hend, dass sich die­ser eben­falls aggres­siv gegen­über den ein­ge­setz­ten Poli­zei­be­am­ten ver­hielt. Da die bei­den Män­ner vor Ort nicht zu beru­hi­gen waren, muss­ten sie ihren Alko­hol­pe­gel von jeweils knapp zwei Pro­mil­le in der Aus­nüch­te­rungs­zel­le abbau­en.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

HEROLDS­BACH. Am Sonn­tag­mit­tag fuhr eine 42-jäh­ri­ge Citro­en-Fah­re­rin auf der B 470. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che kam die­se mit ihrem Pkw von der Fahr­bahn ab, prall­te gegen einen Baum und über­schlug sich. Durch einen hin­ter ihr fah­ren­den Pkw-Fah­rer konn­te die Fah­re­rin aus dem Pkw gebor­gen wer­den. Sie wur­de mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Am Pkw ent­stand ein Scha­den in Höhe von 4000 €.