Mem­mels­dorf: Pkw kommt von Fahr­bahn ab und über­schlägt sich mehr­mals – Bei­fah­rer ver­stor­ben

Symbolbild Polizei

Mem­mels­dorf, Kreis Bam­berg. Töd­li­che Ver­let­zun­gen erlitt der Bei­fah­rer eines SUV, der sich am Don­ners­tag­abend auf der Staats­stra­ße 2210 über­schlug. Der Fah­rer des Wagens kam mit schwe­ren Ver­let­zun­gen ins Kran­ken­haus.

Gegen 22 Uhr war ein 26-Jäh­ri­ger mit einem Ran­ge Rover auf der Land­stra­ße zwi­schen Köt­tens­dorf und Krem­mel­dorf unter­wegs. Kurz vor Krem­mel­dorf kam der jun­ge Mann aus unbe­kann­ten Grün­den in einer Links­kur­ve nach rechts von der Fahr­bahn ab. Der SUV über­schlug sich mehr­mals und blieb in einem angren­zen­den Acker total beschä­digt lie­gen. Für den 61-jäh­ri­gen Bei­fah­rer kam jede Hil­fe zu spät. Er war offen­bar sofort tot. Der 26-jäh­ri­ge Fah­rer erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Nach not­ärzt­li­cher Ver­sor­gung kam er ins Kli­ni­kum Bam­berg.

Die Staats­an­walt­schaft ließ das Unfall­fahr­zeug sicher­stel­len und ver­an­lass­te beim Auto­fah­rer eine Blut­ent­nah­me. Ein Sach­ver­stän­di­ger unter­stütz­te die Poli­zei Bam­berg-Land bei der Unfall­auf­nah­me.

Die Staats­stra­ße war für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beträgt ca. 50.000 Euro.