Land­rats­amt ERH: Auf­trag für Aurach- und Reg­nitz­grund unter­zeich­net

Mit Abstand eine erfreu­li­che Über­ga­be: OVF-Geschäfts­füh­rer Hol­ger Wald­hau­sen (links) über­reicht Land­rat Alex­an­der Tritt­hart die unter­zeich­ne­ten Ver­trä­ge / Foto: LRA ERH

Erlan­gen. Das Bus­un­ter­neh­men Omni­bus­ver­kehr Fran­ken GmbH (OVF) aus Nürn­berg hat die euro­pa­wei­te Aus­schrei­bung des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt für die soge­nann­ten Lini­en­bün­del 5 „Aurach­grund“ (VGN-Lini­en 134, 199, 200, 201, 241, 242) und 7 „Reg­nitz­grund“ (VGN-Lini­en 252, 253, 254) gewon­nen. Für bei­de Lini­en­bün­del hat die OVF mit dem wirt­schaft­lich­sten Ange­bot über­zeugt. Im Land­rats­amt unter­zeich­ne­ten nun Land­rat Alex­an­der Tritt­hart und OVF-Geschäfts­füh­rer Hol­ger Wald­hau­sen die Ver­kehrs­ver­trä­ge. Die neu­en Auf­trä­ge star­ten zum ersten Janu­ar 2021 und lau­fen über zehn Jah­re. Wald­hau­sen freut sich, dass dadurch wie­der mehr Ver­kehrs­lei­stun­gen im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt durch die OVF gefah­ren wer­den kön­nen. „Der Auf­trag ist ein wich­ti­ger Erfolg für uns. Die Lini­en ergän­zen unser bestehen­des Ange­bot im Land­kreis und der gesam­ten Regi­on opti­mal,“ freu­te sich Geschäfts­füh­rer Wald­hau­sen.

Vor­be­rei­tun­gen lau­fen

Aktu­ell berei­tet sich die OVF bereits auf die Betriebs­auf­nah­me vor – die neu­en Bus­se mit hohem Fahr­gast­kom­fort sind bestellt und die Akqui­se nach Fah­re­rin­nen und Fah­rern läuft. Auf bei­den Lini­en­bün­deln wer­den zusam­men über 1,6 Mil­lio­nen Kilo­me­ter pro Jahr erbracht. Die OVF fährt für den Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt bereits seit 2016 das Lini­en­bün­del „Aisch­grund“ mit den Bus­li­ni­en 203, 203E und 205 zwi­schen Höchstadt und Erlan­gen und einer jähr­li­chen Kilo­me­ter­lei­stung von knapp 1,4 Mil­lio­nen Kilo­me­tern.

Omni­bus­ver­kehr Fran­ken GmbH (OVF)

Die Omni­bus­ver­kehr Fran­ken GmbH (OVF) ist eine Toch­ter­ge­sell­schaft der Deut­schen Bahn. Das Regio­nal­bus­un­ter­neh­men mit Sitz in Nürn­berg bedient zahl­rei­che Bus­li­ni­en in Fran­ken und der Ober­pfalz.