Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Bay­reuth am 31. Juli 2020

Aktu­ell sind im Land­kreis zwei Per­so­nen und in der Stadt Bay­reuth eine Per­son nach­weis­lich mit dem neu­en Coro­na-Virus infi­ziert:

Eine posi­tiv gete­ste­te Ärz­tin des Sana-Kli­ni­kums Peg­nitz befin­det sich schon län­ger in Iso­lie­rung. Sie hat­te zu kei­nem Zeit­punkt Sym­pto­me.

Bei einer Geburts­tags­fei­er in Hum­mel­tal am Sams­tag, 25. Juli, war ein 52-jäh­ri­ger infi­zier­ter Gast aus Hes­sen zuge­gen. Alle 23 Gäste der Fei­er, davon 16 aus dem Land­kreis Bay­reuth, wur­den als Kon­takt­per­so­nen der Kate­go­rie eins klas­si­fi­ziert und somit unter Qua­ran­tä­ne gestellt. Testun­gen wur­den ver­an­lasst. Bis­her lie­gen fünf nega­ti­ve Ergeb­nis­se und ein posi­ti­ver Test einer bis­lang sym­ptom­frei­en Per­son aus dem Land­kreis vor.

Ein 28-jäh­ri­ger ira­ni­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger, der bei einer Fir­ma in Bay­reuth arbei­tet, ist nach län­ge­rem Auf­ent­halt im Iran am 17. Juli über den Flug­ha­fen Frank­furt ein­ge­reist, hat sich dort nicht testen las­sen und kam mit der Bahn über Nürn­berg nach Bay­reuth. Hier war er bis zur posi­ti­ven Testung am 28. Juli iso­liert. Kon­takt bestand nur zum Arbeit­ge­ber, der nun auch unter Qua­ran­tä­ne steht.