Kulm­bach: „Regio­Ver­pfle­gung“ – neue Online-Platt­form für Ein­rich­tun­gen der Gemein­schafts­ver­pfle­gung

Staats­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber prä­sen­tiert die Online-Platt­form „Re-gio­Ver­pfle­gung“ /​Foto: Bild­quel­le: Judith Schmid­hu­ber, StMELF

„Regio­Ver­pfle­gung“ – neue Online-Platt­form für Ein­rich­tun­gen der Gemein­schafts­ver­pfle­gung (Kulm­bach)

Das Por­tal „Regio­Ver­pfle­gung“ ergänzt das bis­he­ri­ge Ange­bot der Online-Platt­for­men des baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten um die wich­ti­ge Ziel­grup­pe der Gemein­schafts­ver­pfle­gung. Die bereits bestehen­den Por­ta­le „Regio­na­les Bay­ern“ und „Wirt sucht Bau­er“ erleich­tern die Ver­net­zung zwi­schen regio­na­len Erzeu­gern und Ver­ar­bei­tern und dem Ver­brau­cher bzw. der „klas­si­schen“ Gastro­no­mie.

„Wirt sucht Bau­er“ und „Regio­Ver­pfle­gung“ wer­den am Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung in Kulm­bach betreut. „Wir freu­en uns, mit die­sen bei­den Online-Platt­for­men die regio­na­len Wert­schöp­fungs­ket­ten in Gastro­no­mie und Gemein­schafts­ver­pfle­gung in Bay­ern stär­ken zu kön­nen,“ so Gui­do Win­ter, Lei­ter des Kom­pe­tenz­zen­trums. Die Platt­form „Regio­Ver­pfle­gung“ ver­netzt Erzeu­ger, Ver­ar­bei­ter und Händ­ler mit Ein­rich­tun­gen der Gemein­schafts­ver­pfle­gung. Küchen­lei­ter aller Ein­rich­tungs­ar­ten – vom Kin­der­gar­ten bis zur Senio­ren­ein­rich­tung – kön­nen hier regio­na­le und bio­re­gio­na­le Lebens­mit­tel fin­den. Ute Walt­her, von der AWO Kin­der­kü­che in Kulm­bach, hat sich als eine der ersten bereits auf der Platt­form regi­striert. „Wir legen gro­ßen Wert auf den Ein­satz regio­na­ler Lebens­mit­tel und freu­en uns über die neue Gele­gen­heit, Pro­duk­te aus der Nähe zu fin­den.“ Umge­kehrt haben land­wirt­schaft­li­che Erzeu­ger, Ver­ar­bei­ter und Händ­ler die Mög­lich­keit, aktiv nach Part­nern in der Gemein­schafts­ver­pfle­gung zu suchen und mit die­sen ein­fach in Kon­takt zu tre­ten.

Die Gemein­schafts­ver­pfle­gung ist mit 1,8 Mil­lio­nen Mit­tag­essen in Bay­ern täg­lich ein attrak­ti­ver Geschäfts­part­ner. Die Tri­lo­gie der Online-Platt­for­men des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten (StMELF) bie­tet Erzeu­gern und Ver­ar­bei­tern den Vor­teil, sich mit nur einer Anmel­dung auf allen drei Platt­for­men prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Ein Land­wirt hat so die Chan­ce, bei­spiels­wei­se für sei­nen Hof­la­den bei www​.regio​na​les​-bay​ern​.de Kun­den zu gewin­nen, für sei­ne Erzeug­nis­se über www​.wirt​-sucht​-bau​er​.de Kon­tak­te zur klas­si­schen Gastro­no­mie und über www​.regio​-ver​pfle​gung​.bay​ern zu Ein-rich­tun­gen der Gemein­schafts­ver­pfle­gung zu knüp­fen.