Bam­berg: Mit Voll­dampf in die letz­te Woche – Dem FCE feh­len noch 20.246 Euro

Gra­fik: Pri­vat

Hoch­span­nung beim FC Ein­tracht Bam­berg und sei­nen Anhän­gern: Mit einer gewal­ti­gen Schluss­of­fen­si­ve hofft der Fuß­ball-Bay­ern­li­gist, sein ambi­tio­nier­tes und in Bay­ern ein­zig­ar­ti­ges Crowd­fun­ding-Pro­jekt erfolg­reich zu been­den. Inner­halb von einer Woche müs­sen noch 20.246 Euro an Spen­den und Prä­mi­en­käu­fen erlöst wer­den, damit am Mon­tag, 3. August, um 20 Uhr die Ziel­sum­me von 65 000 Euro erreicht ist. Fehlt am Ende auch nur ein Cent, bekommt jeder wie­der sein Geld zurück – und der Ver­ein geht kom­plett leer aus.

Der FC Ein­tracht geht jeden­falls mit einer gehö­ri­gen Por­ti­on Rücken­wind in die span­nen­de End­pha­se des Pro­jekts, mit dem der Ver­ein die wegen der Coro­na-Kri­se nahe­zu kom­plett aus­ge­fal­le­nen Spon­so­ren­ein­nah­men kom­pen­sie­ren will. Fast 45.000 Euro stan­den am 27.07. zu Buche – und somit waren 69 Pro­zent der Gesamt­sum­me ein­ge­zahlt. „#dom­rei­ter­crowd, wie unser Pro­jekt heißt, hat in den ver­gan­ge­nen Tagen deut­lich Fahrt auf­ge­nom­men. Aber das ist völ­lig nor­mal, wie ähn­li­che Crowd­fun­ding-Aktio­nen zei­gen. Aufs Ende hin, wenn die Span­nung steigt und man das Ziel vor Augen hat, machen vie­le noch den einen oder ande­ren Euro locker”, erklärt FCE-Vor­stands­vor­sit­zen­der und Pro­jekt­lei­ter Jörg Schmal­fuß.

Schmal­fuß ist zuver­sicht­lich, dass sein Ver­ein am Ende das drin­gend benö­tig­te Geld für den Erhalt von best­mög­li­chen Trai­nings­be­din­gun­gen, der hoch­wer­ti­gen Aus­bil­dung von mehr als 450 Kin­dern und Jugend­li­chen sowie der Struk­tur des „Bay­ern­li­ga-Teams” zusam­men­bringt. „Die FCE-Com­mu­ni­ty hat bis­her sehr gut funk­tio­niert. Und jetzt geht es ums Gan­ze: Ich den­ke, da ist auf unse­re vie­len Anhän­ger, Mit­glie­der, Ange­hö­ri­ge unse­rer Jugend­spie­ler und Freun­de Ver­lass”, zeigt sich Schmal­fuß moti­viert.

Bei www​.fair​p​laid​.org/​d​o​m​r​e​i​t​e​r​c​r​owd kann jeder für den Ver­ein einen Betrag nach Wahl spen­den oder vie­le tol­le Prä­mi­en kau­fen. Noch im Port­fo­lio sind bei­spiels­wei­se Tickets für „Thril­ler-Live: Die Show über den King of Pop” ein Schal von Bay­er Lever­ku­sen mit Auto­gramm von Ste­fan Kieß­ling oder ein Impuls­vor­trag „Team­buil­ding” des Bam­ber­ger Bas­ket­ball-Tau­send­sas­sas Wolf­gang Heyder. Auch ein Test­spiel gegen die Bay­ern­li­ga-Elf des FCE kann man auf der Inter­net-Platt­form kau­fen.

Erster Test gegen Carl Zeiss Jena

Apro­pos Test­spiel: Nicht nur wirt­schaft­lich steht dem FC Ein­tracht eine auf­re­gen­de Woche bevor. Gespannt darf man auch auf den ersten Auf­tritt der Mann­schaft von Trai­ner Micha­el Hutz­ler nach der lan­gen Coro­na-Pau­se sein. Der Sech­ste der Bay­ern­li­ga Nord testet an die­sem Mitt­woch, 29. Juli, um 18 Uhr gegen den Dritt­li­ga-Abstei­ger FC Carl Zeiss Jena. Die Begeg­nung fin­det in der Sport­schu­le Bad Blan­ken­burg statt.