Kulm­ba­cher “Clu­ster Ernäh­rung” unter­sucht die Aus­wir­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie auf die Ernäh­rungs­wirt­schaft

Mit der aktu­el­len Coro­na-Kri­se ver­än­dern sich die Rah­men­be­din­gun­gen vie­ler Akteu­re in der Ernäh­rungs­bran­che mas­siv. Der Clu­ster Ernäh­rung erar­bei­tet daher, gemein­sam mit Expert*innen aus Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Ver­wal­tung, Zukunfts­sze­na­ri­en für die Ernäh­rungs­wirt­schaft nach den Aus­wir­kun­gen von Covid-19.

Die Stu­die besteht zunächst aus der Erar­bei­tung von Kom­pakt­sze­na­ri­en der Coro­na-Kri­se und soll die kurz-bis mit­tel­fri­sti­gen Ver­än­de­run­gen skiz­zie­ren, damit Unter­neh­men vor­be­rei­tet und fle­xi­bel auf die wei­te­ren Ent­wick­lun­gen reagie­ren kön­nen. In einem zwei­ten Schritt wer­den die vom Clu­ster Ernäh­rung ver­öf­fent­lich­ten Sze­na­ri­en der Ernäh­rungs­wirt­schaft 2030 aus dem Jahr 2017 neu bewer­tet, aktua­li­siert und so mög­li­che lang­fri­sti­ge Ver­än­de­run­gen erfasst.

Clu­ster Ernäh­rung Geschäfts­füh­rer Dr. Simon Reit­mei­er: „ Wir wol­len Unter­neh­men der Ernäh­rungs­wirt­schaft einen mög­li­chen Leit­fa­den für die Zukunft über­mit­teln. Wir hof­fen damit, in die­sen unste­ten Zei­ten eine Ori­en­tie­rung geben zu kön­nen.“

Die ersten Ergeb­nis­se wur­den Ende Juni in einem Online-Semi­nar vor­ge­stellt: 6 Coro­na-Kom­pakt­sze­na­ri­en wur­den von rund 35 Vertreter*innen aus der Ernäh­rungs­bran­che in einem Online-Semi­nar bewer­tet und dis­ku­tiert. Am wahr­schein­lich­sten wur­den die Sze­na­ri­en ein­ge­stuft, die von einem hohen Gesund­heits­be­wusst­sein der Konsument*innen und vie­len Inno­va­tio­nen sowie neu­en Akteu­ren und Geschäfts­mo­del­len in der Lebens­mit­tel-Bran­che aus­ge­hen. Zusätz­lich ist erkenn­bar, dass das The­ma Regio­na­li­tät an Bedeu­tung gewin­nen könn­te.

https://​www​.clu​ster​-bay​ern​-erna​eh​rung​.de/