Wech­sel an der Füh­rungs­spit­ze der ober­frän­ki­schen Poli­zei

Symbolbild Polizei
Armin Schmelzer, Joachim Herrmann, Udo Skrzypczak; Foto: Polizei

Armin Schmel­zer, Joa­chim Herr­mann, Udo Skrzyp­c­zak; Foto: Poli­zei

Zum 1. August 2020 erfolgt beim Poli­zei­prä­si­di­um Ober­fran­ken ein Wech­sel an der Füh­rungs­spit­ze. Der bis­he­ri­ge Poli­zei­vi­ze­prä­si­dent Udo Skrzyp­c­zak wird neu­er Poli­zei­prä­si­dent der Baye­ri­schen Bereit­schafts­po­li­zei. Ihm folgt der Lei­ten­de Poli­zei­di­rek­tor Armin Schmel­zer nach, der ab August die Geschicke des ober­frän­ki­schen Poli­zei­vi­ze­prä­si­den­ten über­nimmt.

Ober­fran­kens Poli­zei­prä­si­dent Alfons Schie­der zeigt sich über sei­nen neu­en, stän­di­gen Stell­ver­tre­ter im Prä­si­di­um hoch­er­freut. „Mit Armin Schmel­zer steht ein Beam­ter an der Spit­ze der ober­frän­ki­schen Poli­zei, der als Füh­rungs­kraft bereits seit über zwölf Jah­ren mit der Regi­on fest ver­wur­zelt ist. Sein gro­ßes Fach­wis­sen, ein brei­ter Erfah­rungs­schatz und sei­ne aus­ge­zeich­ne­ten Füh­rungs­qua­li­tä­ten zeich­nen den im Land­kreis Tir­schen­reuth woh­nen­den Spit­zen­po­li­zi­sten beson­ders aus“, erklärt Schie­der.

Gleich­zei­tig dankt Alfons Schie­der sei­nem schei­den­den, bis­he­ri­gen Vize­prä­si­den­ten: „Udo Skrzyp­c­zak hat durch sei­ne hoch­enga­gier­te Arbeit wesent­lich zur sehr guten Sicher­heits­la­ge in Ober­fran­ken bei­getra­gen und über­zeugt mit sei­ner gewin­nen­den mensch­li­chen Art auf gan­zer Linie. Für sein neu­es Spit­zen­amt als Prä­si­dent der Baye­ri­schen Bereit­schafts­po­li­zei wün­sche ich ihm alles erdenk­lich Gute und jeder­zeit eine glück­li­che Hand“.