Abge­ord­ne­ten­watch ver­gibt Best­no­te für MdB Andre­as Schwarz

Andreas Schwarz © Carnarius

Andre­as Schwarz © Carn­a­ri­us

Pünkt­lich zum letz­ten Schul­tag erhal­ten auch die baye­ri­schen Abge­ord­ne­ten ihr Zeug­nis. Dabei ver­gibt die Platt­form abge​ord​ne​ten​watch​.de Schul­no­ten an die Mit­glie­der des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz (SPD) hat alle Fra­gen der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger beant­wor­tet und darf sich über die Note 1 freu­en.

“Die Note 1 ist natür­lich eine schö­ne Aus­zeich­nung und Ansporn für mei­ne Arbeit. Gleich­zei­tig ist sie aber auch eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Wenn Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mich als Ihren Abge­ord­ne­ten fra­gen, dann habe ich dar­auf auch best­mög­lich zu ant­wor­ten“, so der SPD-Poli­ti­ker.

Die Bür­ger­an­fra­gen bei abge​ord​ne​ten​watch​.de sei­en ledig­lich eine klei­ne Spit­ze des Eis­bergs. „Täg­lich erhal­te er vie­le Fra­gen und Bit­ten, Kri­tik und Zustim­mung zu sämt­li­chen The­men, die Poli­tik betref­fen. Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger nut­zen dabei die unter­schied­lich­sten Kanä­le, mit dem Abge­ord­ne­ten ins Gespräch zu kom­men. „Das sind die sozia­len Medi­en wie face­book, insta­gram und twit­ter, natür­lich auch die E‑Mail oder der klas­si­sche Brief“, erklärt Schwarz.

Per­sön­lich prä­fe­rie­re der SPD-Poli­ti­ker das per­sön­li­che Gespräch im ver­trau­li­chen Rah­men sei­ner Bür­ger­sprech­stun­den oder die offe­ne Dis­kus­si­on auf den Ver­an­stal­tun­gen, die er regel­mä­ßig im Wahl­kreis durch­führt. Gezählt habe Schwarz die Fra­gen bis­her noch nicht. Er nut­ze die Zeit lie­ber für die Bear­bei­tung der Anlie­gen.

Zufrie­den stel­len kann der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te dabei nicht jeden Bür­ger. „Das gehört zum Geschäft. Ich prü­fe die Anlie­gen, ver­su­che zu hel­fen und will immer offen und ehr­lich mit den Men­schen umge­hen“, erklärt Schwarz auf Nach­fra­ge.