Dia­ko­nie-Jugend­gä­ste­haus am Kaul­berg in Bam­berg öff­net wie­der zum 1. August

Ein Ende der Durst­strecke ist end­lich in Sicht: Zum 1. August kann das Team des Bam­ber­ger Jugend­gä­ste­hau­ses am Kaul­berg wie­der Über­nach­tungs­gä­ste emp­fan­gen. Coro­nabe­dingt muss­te das dem Deut­schen Jugend­her­bergs­werk ange­schlos­se­ne und von der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim betrie­be­ne Haus vor­über­ge­hend schlie­ßen. Jetzt keh­ren auch die Mit­ar­bei­ten­den an ihre ange­stamm­te Arbeits­stel­le im Gäste­haus zurück. Sie waren z.T. in den ver­gan­ge­nen Wochen in ande­ren Ein­rich­tun­gen der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim im Ein­satz, u.a. ver­stärk­ten sie das Haus­wirt­schafts-Team im Dia­ko­nie-Senio­ren­zen­trum Katha­ri­na von Bora in Lit­zen­dorf.

„Ein nor­ma­les Rest­jahr wer­den wir trotz­dem nicht erle­ben“, meint der Lei­ter des Jugend­gä­ste­hau­ses Lean­der Alkan. Schul­klas­sen und Grup­pen wür­den sich der­zeit nicht ein­bu­chen. „So fehlt uns ein gro­ßer Teil der übli­chen Bele­gung“. Man hof­fe jetzt ver­stärkt auf Ein­zel- und Geschäfts­rei­sen­de und auch Fami­li­en, die Urlaub im Welt­kul­tur­er­be machen möch­ten. „Bam­berg ist auf jeden Fall immer eine Rei­se wert“, so Alkan. „Und wer ein­mal mit Blick auf den Bam­ber­ger Dom früh­stücken möch­te, ist bei uns genau rich­tig.“

Infor­ma­tio­nen über das Jugend­gä­ste­haus am Kaul­berg fin­den Inter­es­sier­te im Netz unter www​.dwbf​.de/​j​u​g​e​n​d​g​a​e​s​t​e​h​a​u​s​-​a​m​-​k​a​u​l​b​erg. Zim­mer­re­ser­vie­run­gen nimmt das Team ab sofort ent­ge­gen.