Ölfilm auf der Wie­sent bei Hollfeld

Symbolbild Polizei

Hollfeld/​Wiesentfels. Am Mitt­woch in den Abend­stun­den bemer­ken Anwoh­ner einen Ölfilm auf der Wie­sent. Zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te der umlie­gen­den Feu­er­weh­ren errich­ten dar­auf­hin meh­re­re Ölsper­ren. Ver­tre­ter von Was­ser­wirt­schafts­amt und Land­rats­amt Bay­reuth waren eben­falls vor Ort. Das Heiz­öl war aus einem älte­ren Heiz­öl­tank aus­ge­tre­ten, der in den letz­ten Jah­ren unbe­nutzt in einem Schup­pen stand. Da das Öl bereits in der beto­nier­ten Auf­fang­wan­ne stand und von dort in den Boden sicker­te, sind nun umfang­rei­che Maß­nah­men erfor­der­lich um noch grö­ße­re Umwelt­schä­den zu ver­mei­den. Die Höhe des Scha­dens ist der­zeit nicht abseh­bar. Die Ver­ur­sa­cher müs­sen nun mit straf­recht­li­chen Ermitt­lun­gen wegen Gewäs­ser­ver­un­rei­ni­gung rech­nen.