Sper­rung in Röt­ten­bach

Ein­bahn­re­ge­lung in der Ring­stra­ße ab Mon­tag, 27. Juli

Auf­grund von Abriss­ar­bei­ten einer Stütz­mau­er in Röt­ten­bach wird die „Ring­stra­ße“ (ERH 5) Höhe der Haus­num­mer 11 ab Mon­tag, den 27. Juli 2020 bis vor­aus­sicht­lich Frei­tag, den sieb­ten August halb­sei­tig gesperrt. Der Ver­kehr wird in Ein­bahn­rich­tung von der Ring­stra­ße auf die Haupt­stra­ße gelei­tet. Die Umlei­tung für den ent­ge­gen­ge­setz­ten Ver­kehr über Dech­sen­dorf – St. Johann – Buben­reuth – Bai­ers­dorf zurück nach Röt­ten­bach. Fuß­gän­ger kön­nen auf dem gegen­über­lie­gen­den Fuß­weg an der Bau­stel­le vor­bei gelan­gen. Rad­fah­rer mögen bit­te abstei­gen oder die Fahr­bahn nut­zen. Der ÖPNV ist von der Sper­rung nicht betrof­fen.

Das Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt und die Gemein­de Röt­ten­bach bit­ten die Ver­kehrs­teil­neh­mer die Unan­nehm­lich­kei­ten in Zusam­men­hang mit der Bau­stel­le zu ent­schul­di­gen und um Vor­sicht, sowie Rück­sicht­nah­me im Bau­stel­len­be­reich.