Kin­der­thea­ter auf der BÜH­NE AM WAS­SER­TURM /​Eremitage

„Zwei wie Hund und Katz“

Wuff ist ein net­ter Kerl und immer gut gelaunt. Maunz hin­ge­gen ist eine Diva, wie sie im Buche steht. Nor­ma­ler­wei­se kom­men die bei­den ganz gut mit­ein­an­der aus. Aber heu­te reg­net es schon den gan­zen Tag und Maunz fin­det Wuffs Zweck­op­ti­mis­mus ziem­lich ner­vig. Sie triezt ihn erst mal mit einem Saft-Wett­be­werb ̶ den natür­lich sie gewinnt. Dann kommt „zufäl­lig“ eine Fee und bringt drei Wün­sche ̶ natür­lich nur für Maunz. Dann will sie Wuff mit einer Gru­sel­ge­schich­te das Fürch­ten leh­ren. Doch nichts klappt. Wuff ist ein­fach immer noch gut gelaunt. So lang­sam wird Maunz wütend und bricht einen regel­rech­ten Streit vom Zaun. Mit Wuffs uner­war­te­ter Reak­ti­on hat sie aber nicht gerech­net!

Timo Par­ve­la ist der Autor der berühm­ten „Ella“- Buch­rei­he. Er ist auch ein Mei­ster des lako­ni­schen Humors und der fei­nen Sprach­spie­le. In sei­nem lusti­gen und spie­le­ri­schen Stück „Maunz’ und Wuffs guter Tag“ ver­wan­deln sich schlech­te Lau­ne und Streit in ein gemein­sa­mes, phan­ta­sie­vol­les Spiel. Klei­ne Kin­der wer­den sich dar­in schnell wie­der­erken­nen.

Maunz’ und Wuffs guter Tag

Mobi­les Kin­der­stück von Timo Par­ve­la, emp­foh­len ab 4 Jah­ren aus dem Fin­ni­schen über­setzt von Eli­na Krit­zo­kat

  • Ter­mi­ne: 26. Juli 2., 9., 16. August
  • Büh­ne am Was­ser­turm /​Eremitage Bay­reuth
  • Regie: Wer­ner Hil­den­brand
  • Kostü­me: Hei­ke Betz
  • Es spie­len: Tina Leist­ner, Ute Schlüch­ter­mann
  • Spiel­dau­er 35 Minu­ten. Kei­ne Pau­se.