Hall­städ­ter Fir­ma “Stür­mer Maschi­nen” unter­stützt Aus­bil­dungs­in­itia­ti­ve für Migran­ten

Symbolbild Bildung

Um Men­schen mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund auf eine Aus­bil­dung im Hand­werk vor­zu­be­rei­ten, wur­de 2016 die p3-Werk­statt in Frei­burg gegrün­det. Nun darf sich das gemein­nüt­zi­ge Unter­neh­men über zwei neue Maschi­nen freu­en, die der Hall­stadter Maschi­nen­groß­han­del Stür­mer dem Aus­bil­dungs­be­trieb zum Selbst­ko­sten­preis über­reich­te.

Mit einer Schwenk­bie­ge­ma­schi­ne sowie einer Prä­zi­si­ons-Tafel­sche­re sei­ner Mar­ke METALL­KRAFT stell­te Stür­mer zwei pro­fes­sio­nel­le Hand­wer­ker­ma­schi­nen zur Ver­fü­gung, wie sie in Speng­le­rei­en, Dach­decke­rei­en, bei Fas­sa­den­bau­ern sowie im metall­ver­ar­bei­ten­den Gewer­be häu­fig Anwen­dung fin­den. Die­se sol­len den Pro­gramm­teil­neh­mern künf­tig ins­be­son­de­re zur Fer­ti­gung von Fahr­rad­kü­chen die­nen, die spä­ter im öffent­li­chen Raum, z.B. in Bil­dungs­ein­rich­tun­gen oder auf Spiel­plät­zen auf­ge­stellt wer­den.

Neben sei­nem Fokus auf Holz­pro­duk­te hat Geschäfts­füh­rer David Rösch bereits wei­te­re Pro­jek­te in Angriff genom­men: Dem­nächst wird er die p3-Werk­statt um die zwei neu­en Spar­ten Metall und Elek­tro erwei­tern und hat hier bereits zahl­rei­che Ideen, wofür er die Stür­mer Maschi­nen ein­set­zen wird: „Wir pla­nen, uns im Bereich E‑Mobilität zu enga­gie­ren und wer­den bald auch Lade­säu­len für Fahr­rä­der her­stel­len. Hier­zu benö­ti­gen wir pro­fes­sio­nel­le Metall­be­ar­bei­tungs­ma­schi­nen, die in Qua­li­tät und Sicher­heit über­zeu­gen und auch von Ein­stei­gern leicht zu bedie­nen sind.“ Die­sen Anfor­de­run­gen wer­den die bei­den Metall­kraft-Maschi­nen in jeder Hin­sicht gerecht, denn mit ihrem ein­fa­chen Design bei zugleich soli­der Bau­wei­se sind sie spe­zi­ell auf Hand­werks­be­trie­be aus­ge­legt.

Qua­li­tät und Pro­fes­sio­na­li­tät sind jedoch nicht der ein­zi­ge Anspruch, den David Rösch an sei­ne gemein­nüt­zi­ge Werk­statt stellt. Neben dem Ange­bot fach­lich qua­li­fi­zier­ter Schu­lun­gen soll die p3-Werk­statt vor allem auch ein Ort der Hoff­nung und Begeg­nung sein, wo sich die Geflüch­te­ten gegen­sei­tig aus­tau­schen und gemein­sam beruf­li­che Per­spek­ti­ven ent­wickeln kön­nen. Daher erhal­ten die Teil­neh­mer wäh­rend der 12-mona­ti­gen Kur­se auch Unter­richt in den Fächern Deutsch und Mathe­ma­tik, um auf die­se Wei­se etwai­ge Lücken schlie­ßen und sich opti­mal auf eine spä­te­re Aus­bil­dung in einem Hand­werks­be­trieb vor­be­rei­ten zu kön­nen. Die ersten Kurs­ab­sol­ven­ten wer­den in die­sem Som­mer ihre Leh­re abschlie­ßen und haben damit schon jetzt einen wich­ti­gen Grund­stein für ihre beruf­li­che Zukunft in Deutsch­land gelegt.

Mit der neu­en Tafel­sche­re und Schwenk­bie­ge­ma­schi­ne von Metall­kraft ste­hen künf­ti­gen Teil­neh­mern nun wei­te­re pro­fes­sio­nel­le Blech­be­ar­bei­tungs­ma­schi­nen zur Ver­fü­gung, mit wel­chen sie in der p3-Werk­statt auf Tuch­füh­lung gehen und ihre beruf­li­che Kar­rie­re im metall­ver­ar­bei­ten­den Gewer­be in Angriff neh­men kön­nen. Auch in Zukunft möch­te Stür­mer die­sen Weg wei­ter­hin ver­fol­gen und mit sei­nem brei­ten Maschi­nen­an­ge­bot ähn­li­che gemein­nüt­zi­ge Pro­jek­te unter­stüt­zen.

Über die Stür­mer Maschi­nen GmbH

Die Stür­mer Maschi­nen GmbH mit Fir­men­sitz in Hall­stadt bei Bam­berg wur­de 1982 gegrün­det. Unter der Mar­ke METALL­KRAFT bie­tet das Unter­neh­men hoch­wer­ti­ge Metall­be­ar­bei­tungs­ma­schi­nen an – ange­fan­gen von Bohr­ma­schi­nen über Blech­sche­ren, Stanz­ma­schi­nen, Metall­sä­gen bis hin zu Bie­ge­ma­schi­nen. Mit ihren ca. 280 Mit­ar­bei­tern in Deutsch­land nimmt die Fir­men­grup­pe heu­te eine Spit­zen­po­si­ti­on in der Belie­fe­rung des deut­schen Maschi­nen-Fach­han­dels ein. Dar­über hin­aus belie­fert Stür­mer ca. 130 Län­der welt­weit. Zur Fir­men­grup­pe gehö­ren wei­ter­hin eine Kom­pres­so­ren­pro­duk­ti­on in Öster­reich, eine Maschi­nen­fer­ti­gung in Asi­en, Han­dels­ge­sell­schaf­ten in Öster­reich, Por­tu­gal, Ungarn und Polen sowie ein Werk­zeug- und Maschi­nen­fach­han­del am Stand­ort Hall­stadt. Im Juli 2016 wur­de das Unter­neh­men vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Tech­no­lo­gie mit dem Mit­tel­stands­preis „Bay­erns Best 50“ aus­ge­zeich­net.