Maga­zin ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge – Im Fokus: Wer­te & Nach­hal­tig­keit

Das neue­ste Maga­zin „ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge“ wid­met sich dem hoch­ak­tu­el­len The­ma Wer­te und Nach­hal­tig­keit. Neben einer kosten­lo­sen Print-Ver­si­on gibt es das hoch­wer­ti­ge Heft eben­falls digi­tal und damit für alle zur frei­en Ver­fü­gung.

Die Wer­te der frei­heit­lich-demo­kra­ti­schen Gesell­schaft wer­den vor dem Hin­ter­grund der Coro­na-Pan­de­mie so facet­ten­reich, teils auch kon­tro­vers dis­ku­tiert wie lan­ge nicht. Zusätz­lich zu Wer­ten wie Frei­heit, Soli­da­ri­tät, Wohl­stand, Gesund­heit und Sicher­heit spielt zudem seit eini­gen Jah­ren immer stär­ker auch das The­ma ‚Nach­hal­tig­keit‘ eine vor­herr­schen­de Rol­le in der öffent­li­chen Dis­kus­si­on und in der Regio­nal­ent­wick­lung. In Zei­ten der Kri­se, die wir aktu­ell erle­ben, ent­schei­det sich an die­sen The­men, in wel­che Rich­tung sich die Gesell­schaft zukünf­tig ent­wickelt, auch im Fich­tel­ge­bir­ge. Denn nur die Ent­wick­lung ist nach­hal­tig, „die den Bedürf­nis­sen der heu­ti­gen Genera­ti­on ent­spricht, ohne die Mög­lich­kei­ten künf­ti­ger Genera­tio­nen zu gefähr­den, ihre eige­nen Bedürf­nis­se zu befrie­di­gen und ihren Lebens­stil zu wäh­len“ (Defi­ni­ti­on Brund­land­be­richt 1987).

Die jüng­ste Aus­ga­be des Maga­zins ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge beleuch­tet die­sen Zusam­men­hang mit regio­na­lem Bezug und stellt wie­der gezielt weg­wei­sen­de Pro­jek­te in der Regi­on und die dahin­ter­ste­hen­den Geschich­ten vor.

Im dies­jäh­ri­gen Schwer­punkt geht das Maga­zin u. a. der Fra­ge nach, wie Wer­te und Nach­hal­tig­keit im Fich­tel­ge­bir­ge gelebt wer­den, wel­che Stär­ken und Her­aus­for­de­run­gen die Regi­on im Umgang mit der Coro­na-Pan­de­mie an den Tag gelegt hat und wie wich­tig Zusam­men­halt und Zusam­men­wir­ken enga­gier­ter Men­schen sind. Es beschreibt all­ge­mei­ne Kon­flikt­li­ni­en, die in unse­rem Wer­te­sy­stem ange­legt sind und zeigt, wie sich die­se auch im Regio­na­len nie­der­schla­gen. Vor allem aber wid­met es sich in Bei­spie­len den viel­fäl­ti­gen, ganz indi­vi­du­el­len Mög­lich­kei­ten, die sich hier für die Men­schen eröff­nen und Inno­va­tio­nen, die von unse­rer Regi­on aus­ge­hen. Letzt­lich wir­ken die­se stär­ker als alle Ein­schrän­kun­gen – bei­spiels­wei­se bei Umwelt­bil­dung und Umwelt­schutz im Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge, im Bezug auf Ernäh­rung und Gesund­heit, Ener­gie und Mobi­li­tät, Recy­cling und Digi­ta­li­sie­rung bis hin zu Trends bei Mode und Woh­nen sowie auch bei Tou­ris­mus und Frei­zeit. Es geht auch dies­mal wie­der um ein Quer­schnitts­the­ma, das im Grun­de alle Berei­che betrifft und sich daher auch in zahl­rei­chen ande­ren Bei­trä­gen des Hef­tes wider­spie­gelt, also bei den Mei­len­stein­pro­jek­ten, die wir prä­sen­tie­ren, in unse­rer Rubrik Leben und Frei­zeit, in den Sei­ten zu Bil­dung und Kar­rie­re, aber auch beim Genie­ßen“, erklärt Chef­re­dak­teur Dr. Oli­ver van Essen­berg. „Das gilt auch für das umfang­rei­che Ort­s­por­trät, in des­sen Mit­tel­punkt heu­er die Gemein­de Brand aus dem Land­kreis Tir­schen­reuth, mit ihrem kon­se­quent nach­hal­ti­gen Weg der Orts­ent­wick­lung und ihrem Revi­ta­li­sie­rungs­pro­jekt „Schwe­ben­des Schlacht­haus“, steht.“

„Geleb­te Wer­te von Gemein­schaft und Kul­tur, Inno­va­ti­on und Nach­hal­tig­keit – ver­bun­den mit Soli­da­ri­tät und Wert­schät­zung für das, was für ein gutes Leben in der Zukunft wirk­lich wich­tig ist und was wir davon hier vor Ort im Fich­tel­ge­bir­ge bereits haben. Viel­leicht neh­men wir die­ses Bewusst­sein mit einer neu­en Inten­si­tät aus dem Jahr 2020 für die Zukunft mit“, meint Sybil­le Kieß­ling, Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins Fich­tel­ge­bir­ge. „Nach­dem die Som­mer­lounge in die­sem Coro­na-Jahr nicht statt­fin­den kann, freu­en wir uns beson­ders, dass wir mit unse­rem Maga­zin ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge trotz­dem den Blick auf das gesam­te Fich­tel­ge­bir­ge als Lebens- und Arbeits­raum mit vie­len Facet­ten rich­ten kön­nen. Wir wol­len damit aus dem Ehren­amt her­aus einen Bei­trag lei­sten zur Stär­kung von Image und Iden­ti­tät unse­rer Hei­mat.“

‚ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge‘ umfasst 104 Sei­ten und ist in den vier Fich­tel­ge­birgs-Land­krei­sen u. a. bei den Land­rats­äm­tern, Städ­ten und Gemein­den, Tou­rist-Infos und natür­lich beim Her­aus­ge­ber För­der­ver­ein Fich­tel­ge­bir­ge kosten­los erhält­lich. „Die­ses Maga­zin ent­steht jähr­lich durch das Zusam­men­wir­ken von Akteu­ren aus den vier Land­krei­sen des Fich­tel­ge­bir­ges. Dank vie­ler Unter­stüt­zer, durch Mit­ar­beit, Anzei­gen und Spon­so­ring kön­nen wir der Regi­on die­se hoch­wer­ti­ge Publi­ka­ti­on kosten­los zur Ver­fü­gung stel­len. Jeder kann mit dem Maga­zin als Print-Ver­si­on oder digi­ta­ler Aus­ga­be Wer­bung für unser Fich­tel­ge­bir­ge als Lebens- und Wirt­schafts­raum sowie als Tou­ris­mus­re­gi­on machen. Denn ZUKUNFT Fich­tel­ge­bir­ge lässt sich nicht nur im Freun­des- und Bekann­ten­kreis wei­ter­rei­chen, son­dern auch geschäft­li­chen Sen­dun­gen bei­le­gen oder bei der Per­so­nal­ak­qui­se ein­set­zen. Da sind nun wie­der MIT­MA­CHER aus allen Land­krei­sen des Fich­tel­ge­bir­ges gefragt!“, so Kieß­ling abschlie­ßend.

MIT­MA­CHEN!

  • Sie möch­ten ein Exem­plar erhal­ten oder bei sich aus­le­gen?
    – Sie ver­sen­den Ihre Pro­duk­te an End­kun­den im deutsch­spra­chi­gen Raum und möch­ten durch Bei­la­ge des Maga­zins Wer­bung für Ihren Fir­men­stand­ort Fich­tel­ge­bir­ge machen?
    Bestel­len Sie das Maga­zin in gewünsch­ter Stück­zahl ganz ein­fach unter fol­gen­der Mail-Adres­se:
    info@​foerderverein-​fichtelgebirge.​de.
    Die Kosten für das Por­to trägt der Emp­fän­ger.
    Ab 100 Exem­pla­ren – Lie­fe­rung FREI HAUS
  • Auf Wunsch sen­den wir Ihnen das Maga­zin auch kosten­frei als digi­ta­le Aus­ga­be zu.

    - Link wei­ter­ge­ben
    Eine Online-Ver­si­on zum Her­un­ter­la­den bzw. für digi­ta­le Wei­ter­ga­be oder als Hin­weis in der Mail­si­gna­tur gibt es auf:
    foer​der​ver​ein​-fich​tel​ge​bir​ge​.de

Durch­blät­tern kön­nen Sie das dies­jäh­ri­ge Maga­zin (und alle Aus­ga­ben seit 2015) zudem auf der Platt­form ISSUU,
Stich­wort „Zukunft Fich­tel­ge­bir­ge“
https://​issuu​.com/​f​o​e​r​d​e​r​v​e​r​e​i​n​f​i​c​h​t​e​l​g​e​b​i​r​g​e​/​d​o​c​s​/​z​u​k​u​n​f​t​_​f​i​c​h​t​e​l​g​e​b​i​r​g​e​_​_​6​_​2​0​2​0​-​2​021