“Lud­wig unter der Lupe” – 25 Jah­re Samm­lung Lud­wig in Bam­berg 17.7. – 8.11.2020 – Samm­lung Lud­wig Bam­berg, Altes Rat­haus

Lud­wig unter der Lupe_​Dogge_​L137_​Foto Tho­mas Wolf ©Muse­en d. Stadt Bamberg.jpg

Zum Jubi­lä­um 25 Jah­re Samm­lung Lud­wig in Bam­berg wür­di­gen die Muse­en der Stadt Bam­berg das Samm­ler­ehe­paar Peter und Ire­ne Lud­wig und ihre beson­de­re Samm­lung mit einer Aus­stel­lung. 25 beson­de­re Schät­ze aus ihrer Por­zel­lan- und Fay­en­ce­samm­lung wer­den unter die Lupe genom­men, hoch­wer­tig prä­sen­tiert und neu erzählt. Außer­dem rufen Fotos aus ihrem Pri­vat­haus die Men­schen Peter und Ire­ne Lud­wig in Erin­ne­rung.

Die beson­de­re Viel­falt der Objek­te in ihren Erschei­nungs­for­men und Mate­ria­li­en, die Viel­zahl der Her­stel­lungs­or­te spie­geln beson­ders gut das breit­ge­fä­cher­te Inter­es­se von Peter und Ire­ne Lud­wig wider. Die Besu­cher erhal­ten Ant­wor­ten auf die Fra­gen, wozu die­se Fül­le von Gerät­schaf­ten der Tisch­kul­tur einst benutzt wur­de und dar­über hin­aus, wer damals und wie mit Por­zel­lan und Fay­ence leb­te. So ent­ste­hen 25 Geschich­ten von Sit­ten und Gebräu­chen im 18. Jahr­hun­dert. Die­se wer­den zu unse­rer Gegen­wart in Bezie­hung gesetzt und for­dern damit zu Refle­xi­on und Dis­kus­si­on auf.

Buch­stäb­lich unter die Lupe genom­men wer­den The­men wie Spiel, Sport, Rei­sen, Spei­sen, Tafel­de­kor, Erin­nern, Genuss, um nur eini­ge zu nen­nen. Sie wer­den anhand von Expo­na­ten ver­an­schau­licht, eini­ge davon zum ersten Mal öffent­lich gezeigt. Auf die­se Wei­se wer­den Besu­cher von außer­halb und Ein­hei­mi­sche glei­cher­ma­ßen ange­spro­chen, sehen und erfah­ren letz­te­re ihre ver­trau­te Samm­lung doch in ganz neu­em Licht.

In einer Instal­la­ti­on im Fluss­ge­schoss wer­den Foto­gra­fien des Aache­ner Foto­gra­fen Carl Brunn gezeigt, die er im Pri­vat­haus von Peter und Ire­ne Lud­wig auf­ge­nom­men hat.