Ober­frän­ki­sches Duo neue Spre­cher des Fach­fo­rums Wis­sen­schaft der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg

Prof. Dr. Stefan Leible und Dr. Oliver Bär. Foto © Judith Lampe/EMN

Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble und Dr. Oli­ver Bär. Foto © Judith Lampe/​EMN

Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble, Prä­si­dent der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, und Dr. Oli­ver Bär, Land­rat des Land­krei­ses Hof, spre­chen ab heu­te gemein­sam mit Horst Mül­ler, Wirt­schafts­re­fe­rent der Stadt Fürth, als Drei­er­spit­ze für das Fach­fo­rum Wis­sen­schaft in der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Sie sind damit Reprä­sen­tan­ten einer leben­di­gen Wis­sen­schafts­land­schaft und Sprach­rohr für die For­schung in einer stark indu­stria­li­sier­ten Regi­on. Ihr Haupt­an­lie­gen in die­ser Funk­ti­on: welt­weit die besten Köp­fe in die Metro­pol­re­gi­on zu holen.

Die Spann­brei­te an wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen in der Metro­pol­re­gi­on reicht von Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten unter­schied­li­cher Grö­ße bis zu etwa 50 For­schungs­ein­rich­tun­gen. „Die Belan­ge all die­ser Insti­tu­tio­nen zu bün­deln und nach außen zu reprä­sen­tie­ren, wird eine span­nen­de Auf­ga­be“, sagt Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble, Prä­si­dent der Uni­ver­si­tät Bay­reuth (links im Bild). Er möch­te auch die Ver­net­zung von Wirt­schaft und Wis­sen­schaft wei­ter vor­an­brin­gen: „Nur mit­ein­an­der kön­nen wir die Euro­päi­sche Metro­pol­re­gi­on als star­ke Regi­on welt­weit prä­sen­tie­ren.“

Die Metro­pol­re­gi­on als „Hei­mat für Krea­ti­ve” – ein Mot­to, das auch und ganz beson­ders für Ober­fran­ken, die Hei­mat der bei­den neu­en Spre­cher des Wis­sen­schafts­fo­rums, gilt. „Wir wol­len die Attrak­ti­vi­tät unse­rer Regi­on nach innen und außen ver­mit­teln und talen­tier­te, enga­gier­te Men­schen anzie­hen“, sagt Land­rat Dr. Oli­ver Bär (rechts im Bild) und fügt an: „Die Wis­sen­schafts­land­schaft in unse­rer Metro­pol­re­gi­on ist stark und dabei räum­lich wie inhalt­lich breit auf­ge­stellt.“

„Die ver­schie­de­nen Inter­es­sen­la­gen und Kom­pe­ten­zen der jewei­li­gen Wis­sen­schafts-Ein­rich­tun­gen in der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg her­aus­zu­ar­bei­ten“, beschreibt der Geschäfts­füh­rer des Forums, Fürths Wirt­schafts­re­fe­rent Horst Mül­ler (nicht im Bild) die Auf­ga­be des Forums. Er hat die­se ehren­amt­li­che Auf­ga­be seit 2005 inne und freut sich auf die neu­en Kol­le­gen. Ein­mal im Jahr ver­an­stal­tet das Forum Wis­sen­schaft den Wis­sen­schafts­tag der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, der im kom­men­den Jahr bereits zum 14. Mal statt­fin­den wird.