Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH: Erfolg­rei­cher Abschluss des ersten Kur­ses ‘Pflegeassistent/​in’

Symbolbild Bildung

Dop­pel-PASS mit dem BRK – Erfolg­rei­cher Abschluss für den ersten Kurs ‚Pfle­ge­as­si­sten­t/-in‘ (PASS)

Erfolgreiche Kursteilnehmer. Foto: Klinikum Bayreuth

Erfolg­rei­che Kurs­teil­neh­mer. Foto: Kli­ni­kum Bay­reuth

„Wir inve­stie­ren gern in die­ses Pilot­pro­jekt, da wir zukünf­tig davon pro­fi­tie­ren. Und wir haben wei­ter Bedarf“, das sag­te Ange­la Dzyck, Pfle­ge­di­rek­to­rin der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH bei der Zeug­nis­über­ga­be an acht Absol­ven­tin­nen des ersten und erfolg­rei­chen Aus­bil­dungs­kur­ses ‚Pfle­ge­as­si­sten­t/-in. ‚PASS‘, so wird der Kurs kurz genannt, wur­de von der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH gemein­sam mit dem Kom­pe­tenz­zen­trum Pfle­ge des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes auf den Weg gebracht und von der Bun­de­agen­tur für Arbeit geför­dert. Die sechs­wö­chi­ge Aus­bil­dung bie­tet den Teil­neh­me­rIn­nen die Chan­ce zur Ori­en­tie­rung und Inte­gra­ti­on in einen Pfle­ge­be­ruf.

Vorraus­set­zung für den Job ist die Freu­de und das Inter­es­se an der Unter­stüt­zung und Betreu­ung pfle­ge­be­dürf­ti­ger Men­schen. Lern­in­hal­te des Kur­ses sind unter ande­rem die Grund­la­gen der Pfle­ge und Ver­sor­gung, die Über­prü­fung der Vital­funk­tio­nen, auch die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Kran­ken, ins­be­son­de­re mit demen­zi­ell erkrank­ten Men­schen, die Doku­men­ta­ti­on der Maß­nah­men und Erste Hil­fe. „Ihre Auf­ga­ben sind sehr wich­tig. Sie schaf­fen mit ihren pfle­ge­ri­schen Tätig­kei­ten mehr Zeit für exami­nier­te Pfle­ge­kräf­te. Sei­en Sie stolz dar­auf, denn das ist Pfle­ge!“, so Ange­la Dzyck.

Kurs­lei­ter Tobi­as Korn vom Kreis­ver­band Bay­reuth und Lei­ter des BRK Kom­pe­tenz­zen­trums Pfle­ge freut sich eben­falls über den Erfolg des Pilot­pro­jek­tes: „Wir haben hier gemein­sam ein ech­tes Bay­reu­ther Modell geschaf­fen. Toll, dass alle Kurs­teil­neh­mer mit sehr guten Noten bestan­den haben. Die Pfle­ge­schu­le des BRK und das Kli­ni­kum wür­den sich freu­en, die Kurs­teil­neh­me­rIn­nen bald in einer der Bay­reu­ther Pfle­ge­schu­len wie­der­zu­se­hen.“ Mar­kus Ruck­de­schel, Kreis­ge­schäfts­füh­rer des BRK Kreis­ver­ban­des Bay­reuth, ergänzt: „Wir tra­gen das Pro­jekt gemein­sam nach Außen und koope­rie­ren ger­ne mit der Pfle­ge­di­rek­ti­on der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH. Denn der Pfle­ge­as­si­stent ist das per­fek­te Sprung­brett für den näch­sten Aus­bil­dungs­schritt. Zum Bei­spiel für die Aus­bil­dung zur Pfle­ge­fach­frau oder zum Pfle­ge­fach­mann. Und hier ist der Bedarf ein­fach groß.“ Mit im Boot ist auch die Agen­tur für Arbeit in Bay­reuth. Hier koor­di­nert Peter Leon­hard vom Arbeit­ge­ber­ser­vice das Pro­jekt gemein­sam mit dem Kom­pe­tenz­team Pfle­ge.

Am Ende kommt von allen noch ein gro­ßes Lob an alle Dozen­tin­nen und Dozen­ten: „Tol­ler Job! Wir haben in die­sem Kurs viel ler­nen dür­fen, es hat Spaß gemacht und wir freu­en und alle auf die Arbeit in den Pfle­ge­sta­tio­nen.“ Alle acht Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten wer­den bereits näch­ste Woche im Kli­ni­kum in ver­schie­de­nen Sta­tio­nen ein­ge­setzt.