Hund­s­haup­ten: Spen­de für Wild­park

Spen­de für den Wild­park Hund­s­haup­ten / Foto: Pri­vat

Sehr will­kom­men war die Spen­de, die Herr Peter Dyck an Frau Lisa Win­zer, der stell­ver­tre­ten­den Lei­te­rin des Wild­parks Hund­s­haup­ten über­gab. Über meh­re­re Mona­te in der Coronasper­re ohne das Ein­tritts­geld der Besu­cher brauch­ten doch die Tie­re jeden Tag ihr Fut­ter, muss­te das Per­so­nal zur Ver­sor­gung des Parks bezahlt wer­den. Für den Wild­park als das belieb­te­ste Aus­flugs­ziel in der Frän­ki­schen Schweiz mit 150.000 Besu­chern pro Jahr war die Locke­rung der Schutz­maß­nah­men des­we­gen eine ech­te Erlö­sung.

Als Diplom-Phy­si­ker Dyck bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Ver­ei­nes zum Schutz des Natur­parks Frän­ki­schen Schweiz auf sein Refe­ren­ten­ho­no­rar für den Fach­vor­trag zu erneu­er­ba­ren Ener­gien ver­zich­te­te, war es sein aus­drück­li­cher Wunsch, die­ses Geld einem für alle Men­schen offe­nen Pro­jekt zukom­men zu las­sen. Das nah­men Land­rat Dr. Her­mann Ulm, Kreis­käm­me­rin Car­men Stumpf und Ver­eins­vor­sit­zen­der Hel­mut Pfef­f­er­le zum Anlass, bei die­ser Über­ga­be mit dabei zu sein und damit die Bedeu­tung die­ser Kreis­ein­rich­tung als Besu­cher­ort für Ein­hei­mi­sche und Besu­cher zu unter­strei­chen . Das an den Wild­park ange­glie­der­te „grü­ne Klas­sen­zim­mer“ wird als Raum zur Umwelt­bil­dung der Kreis­bür­ger seit eini­gen Jah­ren eben­so erfreu­lich gut ange­nom­men.