Bun­des­stra­ße 26, Fahr­bahn­erneue­rung zwi­schen Viereth und Trosdorf

Am Mon­tag den 20.07.2020 beginnt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg mit der Erneue­rung der B 26 zwi­schen Viereth und Tros­dorf. In der 1. Bau­pha­se wer­den die Ent­wäs­se­rungs­ein­rich­tun­gen (Bor­de, Rin­nen und Lei­tun­gen) erneu­ert. Die­se Bau­ar­bei­ten wer­den unter halb­sei­ti­ger Sper­rung der B 26 durch­ge­führt. Der Ver­kehr wird mit einer Ampel an der Bau­stel­le vorbeigeleitet.

Ab Mit­te August wird für den Aus- und Ein­bau der Asphalt­schich­ten die B 26 für den Ver­kehr voll­stän­dig gesperrt. Die Umlei­tung erfolgt ab Dippach über Tros­sen­furt, Tra­bels­dorf und Tros­dorf bzw. umge­kehrt. Die Umlei­tungs­strecke ist ent­spre­chend aus­ge­schil­dert. Die Sper­rung wird vor­aus­sicht­lich bis Ende August 2020 andauern.

Die B 26 weist zwi­schen Viereth und Tros­dorf Ver­drückun­gen, Spur­rin­nen und sowie Netz‑, Längs- und Quer­ris­se auf. Des Wei­te­ren sind die Ent­wäs­se­rungs­ein­rich­tun­gen ins­ge­samt schad­haft. Die Ent­wäs­se­rungs­ein­rich­tun­gen wer­den daher erneu­ert und die schad­haf­ten Asphalt­schich­ten durch eine neue Bin­der- und Deck­schicht ersetzt. Die Kosten für die ca. 2,5 km lan­ge Bau­strecke belau­fen sich auf rd. 900 Tsd. €.