Grü­ne im Land­kreis Forch­heim freu­en sich über die Zusa­gen zur Grä­fen­berg­bahn

Die Grü­nen im Land­kreis Forch­heim und die Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Lisa Badum freu­en sich, dass die Grä­fen­berg­bahn laut Mel­dun­gen des Baye­ri­schen Rund­funks grund­le­gend saniert und sogar elek­tri­fi­ziert wer­den soll. Die stell­ver­tre­ten­de Land­rä­tin Bar­ba­ra Pon­e­leit betont: „Seit Jah­ren set­zen wir uns für Grä­fen­berg­bahn ein. Wir freu­en uns, dass sich jetzt end­lich eine posi­ti­ve Lösung abzeich­net!“

„Wir wol­len einen Aus­bau der Grä­fen­berg­bahn nach dem Vor­bild zum Bei­spiel der Schön­buch­bahn in Baden-Würt­tem­berg, die mit der Grä­fen­berg­bahn ver­gleich­bar ist und vor kur­zem inten­siv für einen dich­ten Takt aus­ge­baut und elek­tri­fi­ziert wor­den ist,“ erklärt Kreis­rat und Stadt­rat Mat­thi­as Strie­bich, der sich bereits seit Anfang der 1990er Jah­re für die Grä­fen­berg­bahn ein­setzt und vor knapp zwei Jah­re eine Peti­ti­on für die Grä­fen­berg­bahn initi­iert hat.