Frän­ki­scher Thea­ther­som­mer mit der Komö­die “Mör­der­ka­rus­sell” zu Gast in Bet­zen­stein

Ganz ehr­lich: Wür­den Sie für Lie­be töten? Weil: Drei sind Einer zu viel?

Arle­ne und Mit­chell, ihr Zahn­arzt und Lieb­ha­ber, haben die­se Fra­ge für sich schon mit einem kla­ren “Ja” beant­wor­tet, als sie in einem Hotel­zim­mer auf Arle­nes Ehe­mann Paul war­ten. In die­ser Komö­die wächst sich die Drei­ecks­ge­schich­te zu einem span­nen­den Wech­sel­spiel der Gefüh­le aus und führt zu eini­gen mör­de­ri­schen Ver­wick­lun­gen. Das Mör­der­ka­rus­sell dreht sich rasant und mit ihm dre­hen sich Poin­ten, Gags und Über­ra­schun­gen. Für Ner­ven­kit­zel ist gesorgt und es gibt reich­lich dabei zu lachen. Freu­en sie sich auf viel schwar­zen Humor.

  • Sams­tag, 18. Juli, 20.00 Uhr
  • Markt­platz Bet­zen­stein
  • ent­fällt bei Schlecht­wert­ter

Zur Orga­ni­sa­ti­on: Seit kur­zer Zeit sind öffent­li­che Ver­an­stal­tung im Frei­en wie­der mög­lich. Jedoch müs­sen Infek­ti­ons­schutz­grund­sät­ze und Hygie­ne­re­geln, die die Aus­brei­tung des Covid 19 Virus ver­hin­dern sol­len, beach­tet wer­den.

So wird die Ver­an­stal­tung nicht wie geplant im Schloss­hof son­dern auf dem Markt­platz statt­fin­den, damit die Abstand­re­geln leich­ter ein­zu­hal­ten sind, bzw. eine grö­ße­re Zuschau­er­zahl mög­lich ist. Die Abstands­re­geln und die Mas­ken­pflicht im Ein­gangs­be­reich gel­ten auch hier.

Auf den Plät­zen kön­nen die Mas­ken natür­lich abge­nom­men wer­den. Auch wer­den die Besu­cher gebe­ten heu­er ver­stärkt die Online-Ticket­be­stel­lung direkt beim Frän­ki­schen Thea­ter­som­mer unter www​.thea​ter​som​mer​.de zu nut­zen.

Die Kar­ten wer­den in die­sem Jahr mit dem Namen beschrif­tet. Beim Kauf der Kar­ten ist Name, Anschrift und Tefon­num­mer anzu­ge­ben. Die Plät­ze wer­den zudem num­me­riert, damit im Fall der Fäl­le nach­voll­zo­gen wer­den kann, wer neben wem geses­sen hat.

Das Team des Thea­ter­som­mers freut sich, dass es wie­der mög­lich ist Kunst zu erle­ben und freut sich auf einen „klei­nen Kul­tur­som­mer“ in die­sem Jahr.

Kar­ten im Vor­ver­kauf gibt’s im Rat­haus und bei der Bäcke­rei Kolb für 19 €. Ermä­ßigt 16,- €, Kin­der 7,- €