CSU-Stadt­rats­frak­ti­on Forch­heim stellt Antrag: Hoch­zei­ten in Forch­heim

An die
Stadt Forch­heim
Herrn Ober­bür­ger­mei­ster
Dr. Uwe Kirsch­stein

Antrag

  1. Stan­des­amt­li­che Trau­un­gen an Sams­ta­gen ermög­li­chen
  2. Anpas­sun­gen auf der Home­page
  3. Erlass Raum­mie­te „Kai­ser­pfalz“ für stan­des­amt­li­che Trau­un­gen wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Kirsch­stein,
sehr geehr­te Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus dem Forch­hei­mer Stadt­rat,

im Namen der CSU-Stadt­rats­frak­ti­on bean­tra­ge ich Fol­gen­des:

  • Die Stadt Forch­heim möge es ermög­li­chen, dass stan­des­amt­li­che Trau­un­gen auch an Sams­ta­gen statt­fin­den kön­nen.
  • Auf der städ­ti­schen Home­page soll der Bereich „Hei­ra­ten“ so modi­fi­ziert wer­den, dass alle offe­nen Ter­mi­ne ein­seh­bar sind und online gebucht wer­den kön­nen.
  • Wäh­rend der Coro­na-Pan­de­mie soll die Raum­mie­te „Kai­ser­pfalz“ für stan­des­amt­li­che Trau­un­gen erlas­sen wer­den bzw. bereits gezahl­te Bei­trä­ge zurück­er­stat­tet wer­den.

Erläu­te­rung zu Punkt 1:

Die Stadt Forch­heim als Ober­zen­trum gewinnt stän­dig an Bedeu­tung. Auf Grund einer pro­spe­rie­ren­den wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung fin­den immer Men­schen Ihren Lebens­mit­tel­punkt in Forch­heim. Für die­sen Lebens­mit­tel­punkt zäh­len sicher­lich auch wei­che Stand­ort­fak­to­ren wie Fami­li­en­freund­lich­keit und fle­xi­ble Struk­tu­ren inner­halb einer städ­ti­schen Ver­wal­tung.

Als prä­gen­des Ereig­nis zählt dazu sicher­lich die eige­ne Trau­ung.

Lei­der sind stan­des­amt­li­che Trau­ung an Sams­ta­gen nicht mög­lich, Aus­nah­men von die­ser Rege­lung wer­den kate­go­risch abge­lehnt.

Wenn man den Blick über die Stadt­gren­zen schwei­fen lässt, stellt man fest, dass es vie­le Gemein­den inner­halb und außer­halb unse­res Land­krei­ses gibt, die bereits stan­des­amt­li­che Trau­un­gen an Sams­ta­gen anbie­ten. Das Feed­back hier­zu ist äußert posi­tiv.

Eben­so fin­det man vie­le Gemein­den, die die­se Mög­lich­keit nut­zen, um damit expli­zit auf den ver­schie­den­sten Kanä­len zu wer­ben und Ihre Stadt zu bewer­ben.

Es ist fest­zu­stel­len, dass der Wunsch nach einer Trau­ung an einem Sams­tag immer grö­ßer wird. Auch die posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf unse­re hei­mi­sche Gastro­no­mie sind nicht zu unter­schät­zen. Denn wer bereits zur Trau­ung in einem ande­ren Ort ist, wird zu den Fei­er­lich­kei­ten kaum wie­der nach Forch­heim kom­men.

Erläu­te­run­gen zu Punkt 2:

Als Infor­ma­ti­ons­platt­form Num­mer eins zum The­ma „Hei­ra­ten in Forch­heim“ zählt sicher­lich die städ­ti­sche Home­page. Wenn man den Ver­gleicht zu ande­ren Städ­ten und Gemein­den anstellt, lässt sich kon­sta­tie­ren, dass die städ­ti­sche Home­page hin­ter­her­hinkt.

So gibt es kei­ne Über­sicht über freie Ter­mi­ne, oder gar eine Mög­lich­keit freie Ter­mi­ne direkt online „zu buchen“.

Sicher­lich wür­de die­se Mög­lich­keit auch dafür sor­gen, dass tele­fo­ni­sche An- und Rück­fra­gen deut­lich ver­rin­gert wür­den und so den Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­tern mehr Zeit für ande­re Auf­ga­ben zur Ver­fü­gung stün­de.

Erläu­te­run­gen zu Punkt 3:

Auf Grund der Ein­schrän­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie und auf Grund der räum­li­chen Enge war es für Paa­re lei­der nicht mög­lich, die eng­sten Fami­li­en­mit­glie­der bei der stan­des­amt­li­chen Trau­ung – im Trau­zim­mer – an Ihrer Sei­te zu wis­sen.

Als Alter­na­ti­ve zum Trau­zim­mer steht der Kai­ser­saal der Kai­ser­pfalz zur Ver­fü­gung.

Dort sind aktu­ell 20 Per­so­nen zuläs­sig. Hier­für wird eine Raum­mie­te in Höhe von 200,- Euro fäl­lig.

Nur weil die Stadt Forch­heim kei­ne geeig­ne­ten Räum­lich­kei­ten für Trau­un­gen zur Ver­fü­gung stel­len kann, hal­ten wir es für falsch, dass die Braut­paa­re hier­für extra bezah­len müs­sen. Hier muss eine ent­spre­chen­de Gleich­stel­lung zum „nor­ma­len“ Trau­zim­mer (kosten­frei) her­ge­stellt wer­den.

Über eine zeit­na­he inhalt­li­che Bera­tung aller Aspek­te in den zustän­di­gen Gre­mi­en wür­de ich mich sehr freu­en.

Für Rück­fra­gen aller Art ste­he ich Ihnen jeder­zeit per­sön­lich zur Ver­fü­gung.

Herz­li­chen Dank und vie­le Grü­ße
Josua Flierl
Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der